08. Dezember 2021

Corona-Infektionszahlen in Kitas sind alarmierend – Alles daran setzen, die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten

Die Infektionszahlen in den Kitas in Nordrhein-Westfalen steigen sprunghaft an, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner heutigen Ausgabe. Hierzu erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Im November hatten wir 2.436 infizierte Kinder in den Einrichtungen der frühkindlichen Bildung. Das alarmiert mich. Wir haben damit den Jahreshöchstwert an Infektionen in den Einrichtungen erreicht. Aber ich erkenne keine Schutzmechanismen für Kinder. Es gibt keine flächendeckenden Pooltests für Kinder in der Kita, damit ein Monitoring des Infektionsgeschehens wirklich möglich ist. Bisher verlassen sich alle darauf, dass Eltern morgens die Zeit haben, Kinder zu testen und das Ergebnis rückzukoppeln.

Wir müssen nun endlich Maßnahmen ergreifen: Erzieherinnen und Erzieher müssen schnellstmöglich geboostert werden. Dafür müssen die Kapazitäten vorgehalten werden. PCR-Pooltestungen gehören in allen Kitas auf die Tagesordnung. Dafür braucht das Kita-Personal viele helfende Hände. Deshalb muss die Landesregierung das Alltagshelferprogramm jetzt umgehend wieder auflegen. Familienminister Stamp muss den Fehler, das Alltagshelferprogramm abgeschafft zu haben, endlich korrigieren.

Für den Fall, dass in den Kitas Weihnachtsfeiern mit Eltern geplant sein sollten, rate ich dringend dazu, diese nur mit einer 2G Plus Regel zu veranstalten. Sicherer wäre es noch, hier kein gesondertes Risiko einzugehen und die Weihnachtsfeiern auf die Kita-Gruppen mit den Erzieherinnen und Erziehern zu beschränken.

Die Impfung für Kinder über fünf Jahren muss zudem offensiv nach vorne gebracht und gestützt werden. Dafür müssen die Kapazitäten in mobilen Bereichen gestärkt werden.

Unser höchstes Ziel muss es sein, dass die Kinder gut durch die infektionsreiche kalte Jahreszeit kommen. Das hat das Land bisher nicht vorangetrieben. Dieses Versäumnis wird nur schwer aufzuholen sein. Deshalb müssen wir nun alles daran setzen, die Sicherheit zu gewährleisten: flächendeckende Pooltestungen, Impfbooster und, sobald möglich, Impfung der 5-11-Jährigen sowie Luftfilter in allen Einrichtungen“

Dennis Maelzer

Sprecher für Familie, Kinder und Jugend

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Dennis Maelzer

Sprecher für Familie, Kinder und Jugend

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Ministerin Paul muss widersprüchliche Aussagen zur Unterbringung von Geflüchteten ausräumen

Die große Zahl an Flüchtlingen, die derzeit aus der Ukraine…
Mehr erfahren >

Schwarz-Grün entpuppt sich in ersten 100 Tagen als Nicht-Regierungsorganisation

In der kommenden Woche ist die NRW-Landesregierung aus CDU und…
Mehr erfahren >

Keine ausreichende Antwort auf Fachkräftemangel in Kitas – Verlautbarungen von Ministerin Paul sind unbefriedigend

Zu den heutigen Absichtserklärungen von Familienministerin Josefine Paul erklärt Dennis…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen