Wirtschaftsforum

Die Wirtschaftspolitik in Nordrhein-Westfalen stand im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums der SPD-Fraktion im Landtag NRW. In der Alten Federnfabrik auf dem Düsseldorfer Areal Böhler diskutierten mehr als 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, unter ihnen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), DBG-Chef Reiner Hoffmann, Evonik-Vorstandsvorsitzender Klaus Engel und Deutschlands Internetbotschafterin Gesche Joost. Gemeinsam debattierten sie unter der Überschrift "Stark durch Innovation und Fortschritt - In NRW entscheidet sich Deutschlands Zukunft".

Auf dem Podium ging es um das Stichwort "Industrie 4.0", um Chancen und den Status Quo der Digitalisierung. Mit Blick auf den Wirtschaftsstandort NRW - "die siebtgrößte Volkswirtschaft in Europa" - forderte Sigmar Gabriel "eine Wiederbelebung regionaler Strukturpolitik". Unternehmen könnten sich nur dort erfolgreich entwickeln, wo eine lebendige Infrastruktur bestehe. Dazu gehört, dass künftig wieder mehr Geld in den Westen investiert werde, Bundesmittel müssten "objektiver verteilt werden".

Das hochkarätig besetzte Wirtschaftsforum war der Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe. Gute Voraussetzungen waren für Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW, der große Zuspruch und die rege Beteiligung, "um genau diesen Dialog zwischen Unternehmensleitungen, Gewerkschaften, Betriebsräten und Politik auch mit Leben zu füllen. Nordrhein-Westfalen ist das wirtschaftliche Kraftwerk Deutschlands und die Wirtschaft in NRW erwartet eine glänzende Zukunft." Im internationalen Vergleich gehört das Land zu den Top 20 der Wirtschaftsregionen. Mit großem Abstand ist es Investitionsstandort Nummer eins in Deutschland. "Gleichwohl wissen wir auch um die Strukturschwächen, die einige Regionen unseres Landes noch immer belasten und die sozialen Probleme, die damit einhergehen", sagte Norbert Römer weiter. Durch den Strukturwandel sei die nordrhein-westfälische Wirtschaft im ständigen Um- und Aufbruch. Für die SPD-Fraktion ist das ein herausfordernder Prozess, "den wir weiter gestalten werden. Denn: In NRW entscheidet sich Deutschlands Zukunft", so Norbert Römer entschlossen.

Impressionen des Tages

Kurzvideo vom Wirtschaftsforum 2015

Norbert Römers Eröffnungsrede zum Wirtschaftsforum

Rede von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Rede von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Talkrunde während des Wirtschaftsforums 2015

Aktuelles & Materialien

2. September 2015 Reden, Dokumente
10:22 Uhr

Begrüßungsrede Norbert Römers zum Wirtschaftsforum der ...

Begrüßungsrede Norbert Römers und Thesenpapier zum Wirtschaftsforum der SPD-Fraktion am 1. September 2015

Mehr ...
1. September 2015 Aktuelles
20:36 Uhr

Hochkarätiges Wirtschaftsforum der SPD-Fraktion mit ...

Die Wirtschaftspolitik in Nordrhein-Westfalen stand am heutigen 1. September im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums der SPD-Fraktion im Landtag NRW. In der Alten Federnfabrik auf dem ...

Mehr ...
1. September 2015 Aktuelles
20:36 Uhr

Hochkarätiges Wirtschaftsforum der SPD-Fraktion mit ...

Die Wirtschaftspolitik in Nordrhein-Westfalen stand am heutigen 1. September im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums der SPD-Fraktion im Landtag NRW. In der Alten Federnfabrik auf dem ...

Mehr ...
2. September 2015 Reden, Dokumente
10:22 Uhr

Begrüßungsrede Norbert Römers zum Wirtschaftsforum der ...

Begrüßungsrede Norbert Römers und Thesenpapier zum Wirtschaftsforum der SPD-Fraktion am 1. September 2015

Mehr ...
2. September 2015 Reden, Dokumente
10:22 Uhr

Begrüßungsrede Norbert Römers zum Wirtschaftsforum der ...

Begrüßungsrede Norbert Römers und Thesenpapier zum Wirtschaftsforum der SPD-Fraktion am 1. September 2015

Mehr ...