Hochschulen

Hochschulen für Innovation

In Nordrhein-Westfalen wird an 70 Hochschulen und mehr als 50 außeruniversitären Wissenschaftszentren geforscht und entwickelt. Nordrhein-Westfalen ist das Wissenschaftsland Nummer 1 in Deutschland und Europa. Seit 2010 haben wir die Finanzmittel für alle Universitäten und Hochschulen um mehr als 41 Prozent erhöht, denn sie sind Entwicklungszentren für technologische Innovationen und Basislager für sozialen Aufstieg.

  • Blick in mit Studentinnen und Studenten gefüllten Hörsaal einer Universität. (Foto: dpa/picture alliance)

Weil Fachhochschulen Wirtschaft und Wissenschaft direkt verzahnen, bauen wir sie aus. Mit einer neuen Forschungsstrategie konzentrieren wir die Wissenschaftsförderung des Landes auf die großen Herausforderungen der Zukunft: Energie und intelligente Produktionstechnologie, demografischer Wandel und Gesundheit. Es geht uns um gesellschaftlichen Fortschritt. Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen.

Wissenschaftland Nordrhein-Westfalen

Unsere Gesellschaft benötigt hoch qualifizierte Beschäftigte in allen Wirtschaftsbereichen, gerade durch den Wandel der Arbeitswelt werden mehr Akademiker denn je benötigt, und dies vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. Die Zahlen sind erfreulich: Rund 755.000 Studierende gibt es zum Wintersemester 2016/2017, das sind 227.000 mehr als bei Regierungsantritt von SPD und Grünen im Jahr 2010.

Es gibt auch eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr von rund 1,3 Prozent, was 10.000 Studierenden entspricht. Elf Jahre zuvor waren es etwa 500.000. Die ansteigenden Zahlen haben wir erreicht durch die Abschaffung der Studiengebühren und durch eine konsequente Verwendung des Geldes aus dem Hochschulpakt für den Ausbau des Studienangebots.

Mehr Studienanfängerinnen und Studienanfänger sind eine Herausforderung für unsere Hochschulen. Damit sie dieser Aufgabe gerecht werden können, haben wir beim Bund auf die Erhöhung der Hochschulpaktmittel
gedrängt. Unser Einsatz hat sich gelohnt: Von 2010 bis 2016 wurden in NRW insgesamt rund 4,2 Milliarden Euro mehr an die Hochschulen ausgezahlt. Der Hochschulpakt wurde mit unserer Unterstützung bis zum Jahr 2020 verlängert.

2016 erhalten die Hochschulen 8,2 Milliarden Euro, das sind 2,4 Milliarden Euro mehr als 2010. Für die bewährten und auch bei der Wirtschaft sehr beliebten Fachhochschulen wurde ein eigenes Ausbauprogramm aufgelegt. So konnten zusätzlich 11.000 Studienplätze geschaffen werden.

Von allen Studierenden in Deutschland sind 27 Prozent an einer Hochschule in NRW eingeschrieben. Das sind ungefähr so viele wie in Bayern und Baden-Württemberg zusammen. Darunter befinden sich auch viele Studierende in MINT-Fächern. Seit 2010 konnte die Zahl der in diesem Bereich händeringend gesuchten Absolventinnen und Absolventen um rund 34 Prozent gesteigert werden. Allein im Wintersemester 2014/15 waren in NRW 276.000 Studierende in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
(MINT) eingeschrieben.

Grafik: Mehr Studienanfängerinnen und Studienanfänger seit 2010 in NRW
Grafik: Mehr Studienanfängerinnen und Studienanfänger seit 2010 in NRW

Aktuelles & Materialien

15. März 2017 Pressemeldungen

„Schluss mit widersprüchlichen Aussagen und zahlreichen ...

Die Regierungsfraktionen bringen am morgigen Donnerstag einen Antrag ins Plenum des Landtags NRW ein, der sich klar gegen jegliche Form von Studiengebühren ausspricht. Die CDU ...

Mehr ...
9. Dezember 2016 Pressemeldungen

Lösung für Hochschulen und Studierende sichert Zugang zu ...

Gerade haben Kultusministerkonferenz (KMK), Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT) erklärt, dass sie eine Lösung finden werden, damit ...

Mehr ...
7. Dezember 2016 Pressemeldungen

„Wir brauchen für Studierende und Hochschulen eine ...

Ein neuer Rahmenvertrag, der nach einem entsprechenden Gerichtsurteil zwischen der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG-Wort) verhandelt wurde, ...

Mehr ...
18. November 2016 Dokumente

Haushaltspolitische Schwerpunkte der Fraktionen von SPD ...

Hintergrundinformationen zum Pressestatement von Stefan Zimkeit und Martin-Sebastian Abel zur zweiten Lesung für den Haushalt 2017

Mehr ...
15. März 2017 Pressemeldungen

„Schluss mit widersprüchlichen Aussagen und zahlreichen ...

Die Regierungsfraktionen bringen am morgigen Donnerstag einen Antrag ins Plenum des Landtags NRW ein, der sich klar gegen jegliche Form von Studiengebühren ausspricht. Die CDU ...

Mehr ...
9. Dezember 2016 Pressemeldungen

Lösung für Hochschulen und Studierende sichert Zugang zu ...

Gerade haben Kultusministerkonferenz (KMK), Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT) erklärt, dass sie eine Lösung finden werden, damit ...

Mehr ...
7. Dezember 2016 Pressemeldungen

„Wir brauchen für Studierende und Hochschulen eine ...

Ein neuer Rahmenvertrag, der nach einem entsprechenden Gerichtsurteil zwischen der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG-Wort) verhandelt wurde, ...

Mehr ...
12. Mai 2016 Pressemeldungen

"Passgenaue und durchlässige Ausbildungswege für den ...

Heute hat der Landtag Nordrhein-Westfalen den Antrag von SPD und Grünen ‚Master und Meister – NRW benötigt weiterhin duale Ausbildung und Studium als gleichwertige ...

Mehr ...
18. November 2016 Dokumente

Haushaltspolitische Schwerpunkte der Fraktionen von SPD ...

Hintergrundinformationen zum Pressestatement von Stefan Zimkeit und Martin-Sebastian Abel zur zweiten Lesung für den Haushalt 2017

Mehr ...
11. September 2014 Videos

Rede von Dietmar Bell zum Hochschulzukunftsgesetz am ...

Mehr ...