Glossar Flüchtlinge

Schengener Abkommen

Das erste Schengener Abkommen wurde vor gut 30 Jahren, am 14. Juni 1985, von Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden unterzeichnet. Heute sind 26 Staaten Schengen-Mitglieder. An ihren Grenzen werden Reisende nur stichprobenartig oder bei besonderen Ereignissen kontrolliert.

Konkret gehören 22 EU-Staaten (alle außer Großbritannien, Irland, Zypern, Bulgarien, Rumänien und Kroatien) sowie die Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein zu Schengen. Neben dem Wegfall der Binnengrenzen brachte Schengen den teilnehmenden Ländern auch einen verstärkten Polizei-Datenaustausch und gemeinsame Regeln für die Kontrolle der EU-Außengrenzen.