Glossar Flüchtlinge

Abschiebung

Abschiebung ist die zwangsweise Durchsetzung der Ausreisepflicht eines Ausländers durch Entfernung aus dem Bundesgebiet. Sie darf nur dann vorgenommen werden, wenn die Ausreisepflicht vollziehbar ist und wenn die freiwillige Ausreise des Ausländers nicht gesichert ist oder aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung eine Überwachung der Ausreise erforderlich erscheint (vergleiche § 58 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)). Zudem dürfen der Abschiebung keine Verbote gemäß § 60 AufenthG entgegenstehen. Die Abschiebung ist unter Bestimmung einer angemessenen Frist anzudrohen (§ 59 AufenthG), damit der Ausländer in die Lage versetzt wird, zuvor seine Angelegenheiten zu regeln.