11. August 2021

Umweltministerin muss Öffentlichkeit über Einschätzung zu Tank-Inhalten besser aufklären

Zu den heute von Currenta veröffentlichten Angaben zu den am Unglück beteiligten Tanks erklärt René Schneider, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Veröffentlichung der Tank-Inhalte ist ein längst überfälliger Schritt. Das allein hilft den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern sowie der interessierten Öffentlichkeit jedoch nicht. Es kann nicht sein, dass man einen Abschluss in Chemie benötigt, um mit diesen Angaben auch etwas anfangen zu können. Das Umweltministerium muss deshalb eine klare Einschätzung zu den Inhaltsstoffen, deren Gefährlichkeit und Unverträglichkeit untereinander geben.“

René Schneider

Sprecher im PUA "Hochwasser" und Sprecher für Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz, Landwirtschaft, Forsten und ländliche Räume
Telefon: +49 211 884 4363 Fax: +49 211 884 3228 E-Mail: rene.schneider@landtag.nrw.de

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

René Schneider

Sprecher im PUA "Hochwasser" und Sprecher für Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz, Landwirtschaft, Forsten und ländliche Räume
Telefon: +49 211 884 4363 Fax: +49 211 884 3228 E-Mail: rene.schneider@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Respekt muss wieder ein Leitbild für Politik und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen werden

Der heutige Sonntag ist der Tag des Respekts. Abgeordnete der…
Mehr erfahren >

Grüne Produktionsanlage für Thyssenkrupp: Endlich ein industriepolitisches Lebenszeichen der Landesregierung

Die Landesregierung hat heute bekanntgegeben, dass sie Thyssenkrupp Steel beim…
Mehr erfahren >

Thyssenkrupp-Pläne für wasserstoffbetriebenen Hochofen dürfen nicht an Landesregierung scheitern

Vorstand und Aufsichtsrat von Thyssenkrupp Steel haben am gestrigen Donnerstag…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen