11. August 2021

Umweltministerin muss Öffentlichkeit über Einschätzung zu Tank-Inhalten besser aufklären

Zu den heute von Currenta veröffentlichten Angaben zu den am Unglück beteiligten Tanks erklärt René Schneider, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Veröffentlichung der Tank-Inhalte ist ein längst überfälliger Schritt. Das allein hilft den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern sowie der interessierten Öffentlichkeit jedoch nicht. Es kann nicht sein, dass man einen Abschluss in Chemie benötigt, um mit diesen Angaben auch etwas anfangen zu können. Das Umweltministerium muss deshalb eine klare Einschätzung zu den Inhaltsstoffen, deren Gefährlichkeit und Unverträglichkeit untereinander geben.“

René Schneider

Sprecher im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Telefon: +49 211 884 4363 Fax: +49 211 884 3228 E-Mail: rene.schneider@landtag.nrw.de

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

René Schneider

Sprecher im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Telefon: +49 211 884 4363 Fax: +49 211 884 3228 E-Mail: rene.schneider@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

NRW braucht massiven Ausbau Erneuerbarer Energien statt untauglicher Absichtserklärungen

Zu den heutigen energiepolitischen Absichtserklärungen von Ministerpräsident Hendrik Wüst und…
Mehr erfahren >

Urteil des OVG Münster zum Kies- und Sandabbau: Fünf Jahre schwarz-gelber Rohstoffpolitik sind gescheitert

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht Münster hat die Ausweitung der Versorgungszeiträume für…
Mehr erfahren >

Rücktritt von Ministerin Heinen-Esser war überfällig – der Ministerpräsident muss weiterhin Fragen beantworten

Ursula Heinen-Esser tritt vom Amt der Umweltministerin zurück. Hierzu erklärt…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen