12. September 2017

Michael Hübner: „Stromsteuer abschaffen – Verbraucher entlasten!“

Zur aktuellen Forderung des Bundesverbandes Windenergie, die Stromsteuer erheblich zu reduzieren, erklärt Michael Hübner, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:
"Wir freuen uns, dass unsere Forderung, die Stromsteuer abzuschaffen beziehungsweise zu reduzieren, nun auch von der Windenergiebranche unterstützt wird.
Die Steuer setzt falsche Anreize, da damit Strom aus erneuerbaren Energien verteuert wird, der eigentlich mehr genutzt werden sollte, zum Beispiel im Verkehr.
Statt die Erneuerbaren Energien auszubremsen, wie es die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen tut, sollte vielmehr der Ausbau und auch die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien zu bezahlbaren Preisen gefördert werden.
Die Abschaffung der Stromsteuer, wie wir sie seit Langem fordern, wäre ein richtiger Schritt für eine verbraucherfreundliche Energiewende."

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

NRW braucht massiven Ausbau Erneuerbarer Energien statt untauglicher Absichtserklärungen

Zu den heutigen energiepolitischen Absichtserklärungen von Ministerpräsident Hendrik Wüst und…
Mehr erfahren >

Urteil des OVG Münster zum Kies- und Sandabbau: Fünf Jahre schwarz-gelber Rohstoffpolitik sind gescheitert

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht Münster hat die Ausweitung der Versorgungszeiträume für…
Mehr erfahren >

Landesregierung darf Beschäftigte von thyssenkrupp Steel in schwierigen Zeiten nicht alleine lassen

Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW, war heute…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen