30. März 2022

Landesgartenschau bietet enorme Chancen für Neuss

Heute gaben Umweltministerin Heinen-Esser und Bürgermeister Breuer bekannt, dass Neuss den Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026 erhält. Dazu Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Ich gratuliere der Stadt Neuss sowie ihrem Bürgermeister Reiner Breuer ganz herzlich zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2026!

Eine Landesgartenschau bietet enorme Möglichkeiten für die ausrichtende Stadt. Neuss hat ambitionierte Ziele mit der Entwicklung des Rennbahnparks und dem weiteren Heranrücken der Stadt an den Rhein. Die bereitgestellten Fördermittel des Landes sind hier eine große Chance für die Stadtentwicklung. Immer wichtiger wird es auch, das Thema Klimaanpassung mitzudenken. Neuss kann die Landesgartenschau nutzen, um sich weiter fit für den Klimawandel zu machen. So kann die Stadt Vorbild für andere Kommunen in NRW werden.

Mit Warendorf und Grefrath gab es zwei weitere hochkarätige Bewerbungen. Auch sie haben bereits im Bewerbungsprozess vieles im Bereich Stadtentwicklung und Klimaresilienz angestoßen. Das zeigt, wie engagiert die nordrhein-westfälischen Kommunen hier auch in der Breite sind.“

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Respekt muss wieder ein Leitbild für Politik und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen werden

Der heutige Sonntag ist der Tag des Respekts. Abgeordnete der…
Mehr erfahren >

Wir trauern um Fritz Pleitgen – Nordrhein-Westfalen verliert eine große Stimme des Westens

Zum Tod des ehemaligen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen erklärt Thomas Kutschaty,…
Mehr erfahren >

Ministerin Scharrenbach kündigt fünf weitere verlorene Jahre für den Wohnungsbau an

Zu den Absichtserklärungen von Ministerin Ina Scharrenbach in der konstituierenden…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen