22. November 2017

Jochen Ott: „Gleiche Arbeit muss auch gleich entlohnt werden“

In einer Expertenanhörung befasste sich der Schulausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags heute mit dem SPD-Antrag „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit und Sicherung der Unterrichtsversorgung“. Dazu erklärt Jochen Ott, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

„Wir sehen in der Anhörung und den Einschätzungen der meisten Experten eine gute Bestätigung für unseren Antrag. Seit dem Jahr 2009 durchlaufen alle Lehramtsanwärter die gleiche und gleich lange universitäre Ausbildung. Da ist es nicht nur logisch, sondern vor allem auch gerecht, die fertig ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer auch  gleich nach der Besoldungsstufe a 13/E 13 zu bezahlen. Wir stehen damit an der Seite der Gewerkschaft GEW und dem Verband Bildung und Erziehung (VBE). Dieser Schritt wär auch ein wichtiger Beitrag für eine Behebung des Lehrermangels und damit der Sicherung der Unterrichtsversorgung.“

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Statistik zur Kinderarmut zeigt: Landesregierung muss Kurskorrektur vornehmen – unsere Ideen für einen Masterplan zur Kindergesundheit liegen parat

Nach einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung ist jedes fünfte…
Mehr erfahren >

Wir müssen jetzt den Bildungskatastrophen-Schutz schaffen

Am morgigen Dienstag (24.01.2023) ist Internationaler Tag der Bildung. Hierzu…
Mehr erfahren >

Deutschpflicht auf Schulhöfen – Wie steht die Landesregierung NRW zum CDU-Vorschlag?

Der Generalsekretär der CDU Deutschland, Mario Czaja, spricht sich in…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen