25. September 2019

Energieversorgungsstrategie der Landesregierung fällt bei Experten durch

Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat sich heute in einer Expertenanhörung mit der Energiepolitik der schwarz-gelben Landesregierung befasst. Dazu erklärt Frank  Sundermann, energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die überwiegende Meinung der Experten in der heutigen Anhörung war klar und eindeutig: die Landesregierung gibt „schöne“ Ziele für den Ausbau der Erneuerbaren aus, erreicht mit ihrer Politik aber das Gegenteil. Der Ausbau ist rückläufig, Investoren und Industrie seien verunsichert, Arbeitsplätze in der Windenergie bedroht. Die Energieversorgungsstrategie müsse nachgebessert werden. Unklar sei, wie die Ausbauziele in NRW konkrete erreicht werden sollen. Insbesondere die gerechte Verteilung der Investitionskosten in die Energiewende werde ausgeblendet.

Wir fordern einen Energiewendefonds, der einen wesentlichen Anteil an Förderkosten aus dem EEG für den Ausbau der Erneuerbaren Energien übernimmt. Dadurch können wir den Strompreis senken und so Verbraucher und mittelständische Wirtschaft entlasten. Außerdem wird so Strom günstiger und wir setzen die Anreize für die Verwendung von erneuerbaren Strom im Bereich von Verkehr und Wärme. Die Energieversorgungsstrategie muss dringend überarbeitet werden.“

Frank Sundermann

Wirtschaftspolitischer Sprecher
Telefon: +49 211 884 2694 Fax: +49 211 884 3208 E-Mail: frank.sundermann@landtag.nrw.de

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Frank Sundermann

Wirtschaftspolitischer Sprecher
Telefon: +49 211 884 2694 Fax: +49 211 884 3208 E-Mail: frank.sundermann@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

NRW braucht massiven Ausbau Erneuerbarer Energien statt untauglicher Absichtserklärungen

Zu den heutigen energiepolitischen Absichtserklärungen von Ministerpräsident Hendrik Wüst und…
Mehr erfahren >

Urteil des OVG Münster zum Kies- und Sandabbau: Fünf Jahre schwarz-gelber Rohstoffpolitik sind gescheitert

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht Münster hat die Ausweitung der Versorgungszeiträume für…
Mehr erfahren >

Landesregierung darf Beschäftigte von thyssenkrupp Steel in schwierigen Zeiten nicht alleine lassen

Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW, war heute…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen