13. März 2018

Chance eines OGS-Gipfels nutzen und gemeinsam an Lösungen arbeiten

Der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE) hat heute in einer Presseerklärung vermehrte Anstrengungen zur Steigerung der Qualität in den Offenen Ganztagsschulen (OGS) gefordert. Dazu erklärt Eva-Maria Voigt-Küppers, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Wir teilen die Einschätzung des VBE, dass es einer Qualitätsoffensive in den OGS bedarf. Um das zu erreichen, gehören alle Akteure an einen Tisch. Deshalb wird die SPD-Landtagsfraktion in der kommenden Wochen einen Antrag auf schnelle Einberufung eines OGS-Gipfels in den Landtag einbringen.

Das Land hat schon einmal gute Erfahrungen mit einem solchen Vorgehen gemacht. Im Zuge des Ausbaus der U3-Betreuung hat die damalige Ministerin Ute Schäfer alle Akteure zusammengeholt und so mit allen Beteiligten für ein gutes Ergebnis gesorgt. Gemeinsam mit dem Land, den Kommunen, den Schulen, den Eltern, den Trägern des Ganztags und der Jugendhilfe kann der qualitative und auch der quantitative Ausbau des Ganztags erfolgen. Deshalb werden wir ins kommende Plenum einen Antrag einbringen, der einen OGS-Gipfel fordert. Die Zeit bis zum Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz, der ab 2025 gilt, muss gut genutzt werden. Wir fordern die Landesregierung und die schwarz-gelbe Koalition auf, unserem Antrag auf einen OGS-Gipfel zuzustimmen.“

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Statistik zur Kinderarmut zeigt: Landesregierung muss Kurskorrektur vornehmen – unsere Ideen für einen Masterplan zur Kindergesundheit liegen parat

Nach einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung ist jedes fünfte…
Mehr erfahren >

Wir müssen jetzt den Bildungskatastrophen-Schutz schaffen

Am morgigen Dienstag (24.01.2023) ist Internationaler Tag der Bildung. Hierzu…
Mehr erfahren >

Deutschpflicht auf Schulhöfen – Wie steht die Landesregierung NRW zum CDU-Vorschlag?

Der Generalsekretär der CDU Deutschland, Mario Czaja, spricht sich in…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen