17. August 2021

Bei der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen müssen wir mit alten Strukturen brechen

Zum heutigen Kinder- und Jugendgipfel der SPD-Fraktion im Landtag NRW erklären Eva-Maria Voigt Küppers, stellvertretende Vorsitzende, und Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

Eva-Maria Voigt-Küppers:

„Die Fraktionen im Landtag NRW haben sich bereits in der vergangenen Wahlperiode darauf geeinigt, eine einmischende Kinder- und Jugendpolitik vorantreiben zu wollen. Doch seit Beginn der schwarz-gelben Regierungszeit ist neben lauwarmen Absichtserklärungen nichts passiert. Mit ihrem konzeptlosen Vorschlag eines Jugendparlaments haben sie zuletzt sogar den fraktionsübergreifenden Dialog mit den Jugendverbänden verlassen.

Wir wollen die Rechte von Kindern und Jugendlichen jetzt stärken und nicht wieder um Jahre verschleppen. Deshalb haben wir nun zu einem eignen Kinder- und Jugendgipfel eingeladen. Gemeinsam mit Kita-Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen diskutieren wir, was sie für Wünsche, Hoffnungen und Erwartungen haben.“

Dennis Maelzer:

„Es kann nicht sein, dass in Nordrhein-Westfalen weiterhin Politik über die Köpfe der Kinder und Jugendlichen hinweg gemacht wird. Wir müssen sie endlich mit ihren Bedürfnissen ernstnehmen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Uns ist die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wirklich wichtig. Deshalb wollen wir mit alten Strukturen brechen. Warum gibt es Verbände- und Sachverständigenanhörungen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kreisen – aber keine Gesprächsrunden mit Kindern und Jugendlichen über ihre Bedürfnisse? Das wollen wir ändern. Bei unserem Kinder- und Jugendgipfel geht es darum zu zeigen, dass die Beteiligung junger Menschen aller Altersstufen auf Augenhöhe möglich ist, wenn man es will.“

Dennis Maelzer

Sprecher für Familie, Kinder und Jugend

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Dennis Maelzer

Sprecher für Familie, Kinder und Jugend

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Statistik zur Kinderarmut zeigt: Landesregierung muss Kurskorrektur vornehmen – unsere Ideen für einen Masterplan zur Kindergesundheit liegen parat

Nach einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung ist jedes fünfte…
Mehr erfahren >

Deutschpflicht auf Schulhöfen – Wie steht die Landesregierung NRW zum CDU-Vorschlag?

Der Generalsekretär der CDU Deutschland, Mario Czaja, spricht sich in…
Mehr erfahren >

Familienzentren an Grundschulen sorgen für mehr Chancengleichheit

Der geschäftsführende Vorstand der SPD-Fraktion im Landtag NRW hat sich…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen