30. April 2018

Abschiebehaftanstalt in Büren: Hat Minister Stamp die Lage im Griff?

Zu den aktuellen Vorfällen in der Abschiebehaftanstalt in Büren erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Vorfälle in der Abschiebehaftanstalt in Büren häufen sich. Zuletzt konnten fünf Insassen fliehen; vier von ihnen wurden nicht wieder gefasst. Fast täglich soll es zu Randalen kommen.

Diese Vorfälle und aktuelle Medienberichte werfen viele Fragen auf, die der Minister im Ausschuss beantworten muss. Wie steht es um die personelle Ausstattung in der Abschiebehaftanstalt? Kommt es tatsächlich zu unverhältnismäßigen Maßregelungen von Flüchtlingen?“

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Mutmaßliche Terrorattacke in Herzogenrath erschüttert mich – Staat wird alles tun, um unsere demokratische Gesellschaft zu verteidigen

Zur mutmaßlichen islamistischen Messerattacke im Regionalexpress 4 in Herzogenrath erklärt…
Mehr erfahren >

Geplanter Angriff auf zwei Schulen in Essen-Borbeck schockiert mich zutiefst

Zum verhinderten Anschlag auf zwei Schulen in Essen-Borbeck erklärt Thomas…
Mehr erfahren >

NRW muss Geldautomatensprenger effektiv bekämpfen – Minister Reul hat viel zu lange weggeschaut

Innenminister Herbert Reul hat sich heute zu Geldautomatensprengungen in NRW…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen