11.07.2017 | Plenum

Unberechtigt: Vorsicht bei der Nutzung von Mautdaten für die Strafverfolgung

Die CDU fordert auf Bundesebene, den Ermittlungsbehörden Zugriff auf die Daten der Autobahnmaut für LKW zu gestatten. Die SPD-Fraktion hält das für datenschutz- und verfassungsrechtlich problematisch. Die Maut bietet die technische Möglichkeit, Bewegungsprofile von allen LKW – und nach der Einführung der PKW-Maut künftig auch von allen PKW – zu erstellen. Zweck des Mautsystems ist aber, die Abrechnung der Maut für die Verkehrsteilnehmer möglichst einfach und gerecht zu gestalten – nicht sie zu überwachen. Das haben alle Parteien bei der Einführung der Maut versprochen – auch die CDU. Dieses Versprechen darf die Politik nicht einfach brechen. Der Staat darf nicht massenhaft Unbeteiligte unter Generalverdacht stellen. 

DS 17/73

Themenverwandte Nachrichten

9. November 2017 Pressemeldungen

Anja Butschkau: „Der Gesetzgeber ist gefordert, das ...

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts, wonach ein drittes Geschlecht als Eintragsoption im Geburtenregister erforderlich ist, erklärt Anja Butschkau, gleichstellungspolitische ...

Mehr ...
3. November 2017 Pressemeldungen

Lisa Kapteinat: „Biesenbachs Rücktritt ist ein Beweis für ...

Justizminister Peter Biesenbach hat angekündigt, sein Amt als CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Oberbergischen Kreises aufzugeben und sich aus der Kommunalpolitik ...

Mehr ...
20. Oktober 2017 Pressemeldungen

Lisa Kapteinat: „Der Fall Amri muss umfassend aufgeklärt ...

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss Fall Amri (PUA I) des nordrhein-westfälischen Landtags hat heute mit der ersten Zeugenvernehmung seine öffentliche Arbeit aufgenommen. ...

Mehr ...
17. Oktober 2017 Pressemeldungen

Thomas Kutschaty: „Fall Akhanli: Landesregierung muss ...

Das Justizministerium in Madrid hatte in der vergangenen Woche entschieden, den als Erdogan-Kritiker bekannten Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli nicht an die Türkei auszuliefern. ...

Mehr ...
9. November 2017 Pressemeldungen

Anja Butschkau: „Der Gesetzgeber ist gefordert, das ...

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts, wonach ein drittes Geschlecht als Eintragsoption im Geburtenregister erforderlich ist, erklärt Anja Butschkau, gleichstellungspolitische ...

Mehr ...
3. November 2017 Pressemeldungen

Lisa Kapteinat: „Biesenbachs Rücktritt ist ein Beweis für ...

Justizminister Peter Biesenbach hat angekündigt, sein Amt als CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Oberbergischen Kreises aufzugeben und sich aus der Kommunalpolitik ...

Mehr ...
20. Oktober 2017 Pressemeldungen

Lisa Kapteinat: „Der Fall Amri muss umfassend aufgeklärt ...

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss Fall Amri (PUA I) des nordrhein-westfälischen Landtags hat heute mit der ersten Zeugenvernehmung seine öffentliche Arbeit aufgenommen. ...

Mehr ...
17. Oktober 2017 Pressemeldungen

Thomas Kutschaty: „Fall Akhanli: Landesregierung muss ...

Das Justizministerium in Madrid hatte in der vergangenen Woche entschieden, den als Erdogan-Kritiker bekannten Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli nicht an die Türkei auszuliefern. ...

Mehr ...