21.12.2017 | Pressemeldungen

Sarah Philipp: „Erst die Medien, dann das Parlament - Die Missachtung des Landtages durch die Landesregierung wird zur Methode“

Landesbauministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat heute Morgen die Medien eingeladen, um ihre Eckpunkte einer neuen Landesbauordnung der schwarz-gelben Landesregierung vorzustellen. Dazu erklärt Sarah Phillip, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Was beim geplanten Moratorium zur Landesbauordnung auf dem Sommerfest der Architekten begann, setzt sich nun im Pressegespräch zu den Eckpunkten der Landesbauordnung fort: Die Missachtung des Landesparlaments durch Ministerin Scharrenbach, was belastbare Informationen angeht.

Zwei Dinge werden klar: Die Politik ist eine Politik der sozialen Kälte. Und für Schwarz-Gelb wird Politik am Parlament, also am Gesetzgeber, vorbei zur Methode.

Wer das Parlament und seine Fachausschüsse so missachtet, zeigt damit auch, was er von der höchsten Bürgervertretung im Lande hält, nämlich nichts. Das sagt alles über den Politikstil der Landesregierung aus. Das macht aber auch klar: Die Minister mit Ministerpräsident Armin Laschet an der Spitze nehmen auch ihre eigenen Fraktionen nicht ernst und unterrichten gerne zuerst die Medien, dann erst ihre eigenen Abgeordneten.“

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

23. Januar 2018 Pressemeldungen

Sarah Philipp: „Wählerbetrug der Landesregierung in ...

Anlässlich des heutigen Stauberichtes des ADAC erklärt Sarah Philipp, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, ...

Mehr ...
15. Januar 2018 Pressemeldungen

Hartmut Ganzke: „Anhörung im Landtag bestätigt Initiative ...

Im September 2017 hatte die SPD-Landtagsfraktion einen Antrag zur Verbesserung der Sicherheit an Bahnhöfen in den nordrhein-westfälischen Landtag eingebracht. Der Landtag ...

Mehr ...
8. Januar 2018 Pressemeldungen

Martin Börschel: „Einsatz der SPD hat sich gelohnt – ...

Laut aktuellen Medienberichten behält der Bund seine Anteile am Köln/Bonner Flughafen. Die Privatisierungsabsichten des Bundes sind damit bis zum Ende der Legislaturperiode 2022 ...

Mehr ...
12. Juli 2017 Plenum

Explosiv: „Generalangriff auf die Mieterrechte gefährdet ...

Von den rund 18 Millionen Einwohnern Nordrhein-Westfalens leben gut 10,3 Millionen zur Miete. Auf sie kommen unter der neuen Landesregierung harte Zeiten zu. Denn laut ...

Mehr ...
12. Juli 2017 Plenum

Explosiv: „Generalangriff auf die Mieterrechte gefährdet ...

Von den rund 18 Millionen Einwohnern Nordrhein-Westfalens leben gut 10,3 Millionen zur Miete. Auf sie kommen unter der neuen Landesregierung harte Zeiten zu. Denn laut ...

Mehr ...
23. Januar 2018 Pressemeldungen

Sarah Philipp: „Wählerbetrug der Landesregierung in ...

Anlässlich des heutigen Stauberichtes des ADAC erklärt Sarah Philipp, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, ...

Mehr ...
15. Januar 2018 Pressemeldungen

Hartmut Ganzke: „Anhörung im Landtag bestätigt Initiative ...

Im September 2017 hatte die SPD-Landtagsfraktion einen Antrag zur Verbesserung der Sicherheit an Bahnhöfen in den nordrhein-westfälischen Landtag eingebracht. Der Landtag ...

Mehr ...
8. Januar 2018 Pressemeldungen

Martin Börschel: „Einsatz der SPD hat sich gelohnt – ...

Laut aktuellen Medienberichten behält der Bund seine Anteile am Köln/Bonner Flughafen. Die Privatisierungsabsichten des Bundes sind damit bis zum Ende der Legislaturperiode 2022 ...

Mehr ...
30. März 2015 Pressemeldungen
11:42 Uhr

"Gutes Instrument für mehr Schutz von Mietern vor ...

Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt die jetzt in Kraft getretene "Umwandlungsverordnung" von NRW-Bauminister Michael Groschek, mit der die Städte und Gemeinden in NRW in Zukunft in ...

Mehr ...