03.07.2014 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

Norbert Römer/Nadja Lüders: „Warum schweigt Armin Laschet?“

Der nordrhein-westfälische Landtag diskutierte heute in einer Aktuellen Stunde die Vorkommnisse am Abend der Kommunalwahl am 25. Mai vor dem Dortmunder Rathaus, als eine Gruppe Rechtsradikaler den Versuch unternahm, das Gebäude zu stürmen. In der Debatte ging es um den Umgang der demokratischen Parteien mit Parteien vom äußersten rechten Spektrum. Dazu erklären Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, und Nadja Lüders, stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

Nadja Lüders: „In der Bezirksvertretung Köln-Porz hat sich der dortige CDU-Kandidat mit den Stimmen von Pro Köln, einer vom Verfassungsschutz beobachteten, offen islamfeindlich und rechtsradikalen Partei, zum Bezirksbürgermeister wählen lassen. Im Kölner Stadtrat haben sich die Vertreter der CDU bei einer Resolution aller demokratischen Parteien gegen den Rechtsextremismus der Stimme enthalten. Ich frage den CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet: Warum schweigen Sie zu diesen Vorgängen? Dass sich der Vorsitzende des Rechtsausschusses des Landtags, der FDP-Abgeordnete Robert Orth, dazu hinreißen lässt, die Dortmunder Opfer der Angriffe der Rechtsradikalen zu Tätern zu erklären, ist ein völlig verkehrtes Rechtsverständnis. Das darf unter Demokraten nicht passieren.“

Norbert Römer: „Im politischen Kampf der Demokraten gegen den braunen Mob darf es keinen Zweifel geben, kein Lavieren, kein Ausweichen. Deshalb ist das Signal aus Köln so gefährlich für die Demokratie. Deshalb braucht es eine schnelle Klarstellung durch den CDU-Landesvorsitzenden. Herr Laschet, warum schweigen Sie?“

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

22. Juni 2018 Pressemeldungen

Ruhrtriennale hat Besseres verdient

Angesichts der Entscheidung, die Band Young Fathers wieder bei der Ruhrtriennale einzuladen, erklären Elisabeth Müller-Witt, Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag NRW im ...

Mehr ...
24. April 2018 Pressemeldungen

Kein Wahlkampf türkischer Politiker in NRW

Vor 25 Jahren starben beim Brandanschlag von Solingen fünf Menschen türkischer Herkunft. Die Tat hatte einen rechtsextremen Hintergrund. An der Gedenkveranstaltung am 29. Mai wird ...

Mehr ...
19. April 2018 Pressemeldungen

Das Land NRW braucht einen Antisemitismus-Beauftragten

Die SPD-Fraktion im Landtag hat einen Antrag auf Berufung eines Antisemitismus-Beauftragten für Nordrhein-Westfalen gestellt. Dazu erklärt Elisabeth Müller-Witt, Sprecherin der ...

Mehr ...
21. März 2018 Pressemeldungen

Nordrhein-Westfalen steht für Respekt, Vielfalt und ...

Anlässlich des Tags gegen Rassismus und den jüngsten Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zum Islam erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der ...

Mehr ...
22. Juni 2018 Pressemeldungen

Ruhrtriennale hat Besseres verdient

Angesichts der Entscheidung, die Band Young Fathers wieder bei der Ruhrtriennale einzuladen, erklären Elisabeth Müller-Witt, Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag NRW im ...

Mehr ...
24. April 2018 Pressemeldungen

Kein Wahlkampf türkischer Politiker in NRW

Vor 25 Jahren starben beim Brandanschlag von Solingen fünf Menschen türkischer Herkunft. Die Tat hatte einen rechtsextremen Hintergrund. An der Gedenkveranstaltung am 29. Mai wird ...

Mehr ...
19. April 2018 Pressemeldungen

Das Land NRW braucht einen Antisemitismus-Beauftragten

Die SPD-Fraktion im Landtag hat einen Antrag auf Berufung eines Antisemitismus-Beauftragten für Nordrhein-Westfalen gestellt. Dazu erklärt Elisabeth Müller-Witt, Sprecherin der ...

Mehr ...
21. März 2018 Pressemeldungen

Nordrhein-Westfalen steht für Respekt, Vielfalt und ...

Anlässlich des Tags gegen Rassismus und den jüngsten Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zum Islam erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der ...

Mehr ...
4. Februar 2015 Dokumente

Eckpunktepapier eines integrierten Handlungskonzeptes ...

Die Landesregierung hat Eckpunkte zur Entwicklung eines integrierten Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus und Rassismus verabschiedet. Das Eckpunktepapier ist als Ergebnis ...

Mehr ...
5. November 2014 Videos

Rede von Hans-Willi Körfges zu den Hooligan-Ausschreitung ...

Mehr ...