21.06.2018 | Pressemeldungen

Mitte-Rechts-Regierung muss bei der IGA 2027 endlich die Bremsen lösen

Heute fand im Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen auf Antrag der Fraktionen von SPD und Grünen eine Sondersitzung zu der für das Jahr 2027 geplanten Internationalen Gartenausstellung statt. Aktuell gibt es erhebliche Zweifel, ob die Landesregierung diese für die wirtschaftliche und städtebauliche Entwicklung im Ruhrgebiet bedeutsame Ausstellung unterstützt. Dazu erklärt Michael Hübner, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Es ist unerhört. Das für das Ruhrgebiet so wichtige Dekadenprojekt ‚IGA Metropole Ruhr‘ wird seitens der Landesregierung behindert, wo es nur geht. Ministerin Scharrenbach bezeichnet die bisherigen Planungen zur IGA als ‚Städtebauprojekt mit etwas grün‘. Sie macht damit deutlich, dass sie das vom Ruhrgebiet angestrebte Ziel, mit der IGA Jobs und Lebensqualität im Ruhrgebiet zu fördern, offenbar ablehnt. Ihr Hinweis, dass die Kommunen ihren finanziellen Beitrag gar nicht leisten könnten, ist eine Schutzbehauptung. Damit will sie sich offenkundig vor der Zusage für eine finanzielle Unterstützung drücken und den erschreckenden Dilettantismus der Landesregierung in dieser Frage übertünchen. Öffentlich erklärt Ministerpräsident Laschet, das Projekt ‚IGA Metropole Ruhr‘ zu unterstützen. Ministerin Scharrenbach hat heute hingegen durchblicken lassen, dass sie von der ‚IGA Metropole Ruhr‘ nichts hält. Wie soll man mit diesem Durcheinander das Ruhrgebiet und das Land insgesamt voranbringen?

Die heutige Ausschusssondersitzung hat auf erschreckende Weise deutlich gemacht, dass die Landesregierung sämtliche Anstrengungen des Ruhrgebiets ignoriert. So hat die Mitte-Rechts-Koalition den von SPD und Grünen eingebrachten Vorschlag abgelehnt, den für die Vorbereitung der IGA maßgeblichen Regionalverband Ruhr im Ausschuss anzuhören.

Wir bleiben dabei: Die IGA Metropole Ruhr 2027 muss Leuchtturmprojekt der Ruhrgebietskonferenz werden und dafür die verbindliche Unterstützung durch die Landesregierung bekommen.“

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

4. Dezember 2019 Pressemeldungen

Das Land muss seine Schulden bei den Kommunen endlich ...

Der Städtetag NRW und der Städte- und Gemeindebund NRW haben sich auf eine gemeinsame Position beim Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) geeinigt, Dabei verlangen sie unter anderem ...

Mehr ...
26. November 2019 Pressemeldungen

Gemeinsame PM "Altschulden sind ein Teufelskreis – ...

Zur heutigen Altschuldentagung des NRW-Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in Berlin erklären der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe, Achim Post MdB, und der ...

Mehr ...
18. November 2019 Pressemeldungen

Viel Bürokratie ohne jede Verbesserung

In der Anhörung zum Gesetzentwurf der Landesregierung zur Beibehaltung der Straßenausbaubeiträge kamen heute Sachverständige zu Wort. Hierzu erklärt Christian Dahm, ...

Mehr ...
13. November 2019 Pressemeldungen
08:40 Uhr

Das ist peinlich, Frau Scharrenbach

Kommunalministerin Ina Scharrenbach hat sich in den Windschatten ihrer Amtskollegen in Hessen und Saarland gestellt und Bundesfinanzminister Scholz zu Gesprächen über einen ...

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
3. September 2019 Termine, Landtagstalk
16:30 Uhr

NRW-Gespräch: Kriminalprävention in der Kommune

Wie wollen wir zusammenleben? Wie sorgen wir dafür, dass sich in unserer Gesellschaft wieder alle sicher fühlen? Und was können wir negativen Entwicklungen, abseits von ...

Mehr ...
11. Juli 2017 Plenum

Unverzichtbar: Zielgerechte Verteilung von Bundesmitteln ...

Anfang Juni 2017 beschlossen der Deutsche Bundestag und der Bundesrat eine Aufstockung des vom Bund im Jahr 2015 eingerichteten Kommunalinvestitions-förderungsfonds um weitere 3,5 ...

Mehr ...
11. Juli 2017 Plenum

Unausgereift: Unsere Kita-Träger brauchen ein ...

Mit einem unausgegorenen Antrag und einem unausgereiften Rettungsprogram doktern CDU und FDP an den Symptomen der strukturellen Unterfinanzierung der frühkindlichen Bildung herum, ...

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
4. Dezember 2019 Pressemeldungen

Das Land muss seine Schulden bei den Kommunen endlich ...

Der Städtetag NRW und der Städte- und Gemeindebund NRW haben sich auf eine gemeinsame Position beim Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) geeinigt, Dabei verlangen sie unter anderem ...

Mehr ...
26. November 2019 Pressemeldungen

Gemeinsame PM "Altschulden sind ein Teufelskreis – ...

Zur heutigen Altschuldentagung des NRW-Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in Berlin erklären der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe, Achim Post MdB, und der ...

Mehr ...
18. November 2019 Pressemeldungen

Viel Bürokratie ohne jede Verbesserung

In der Anhörung zum Gesetzentwurf der Landesregierung zur Beibehaltung der Straßenausbaubeiträge kamen heute Sachverständige zu Wort. Hierzu erklärt Christian Dahm, ...

Mehr ...
13. November 2019 Pressemeldungen
08:40 Uhr

Das ist peinlich, Frau Scharrenbach

Kommunalministerin Ina Scharrenbach hat sich in den Windschatten ihrer Amtskollegen in Hessen und Saarland gestellt und Bundesfinanzminister Scholz zu Gesprächen über einen ...

Mehr ...
24. November 2016 Dokumente

Haushaltspolitische Schwerpunkte der Fraktionen von SPD ...

Hintergrundinformationen zum Pressestatement von Norbert Römer und
Mehrdad Mostofizadeh zur dritten Lesung für den Haushalt 2017

Mehr ...