11.12.2015 | Pressemeldungen

„Land gibt deutlich mehr Geld für Hochschulen und Forschung aus“

Derzeit berät der nordrhein-westfälische Landtag den Haushaltsentwurf 2016. Die Ausgaben für Wissenschaft werden vom Parlament gegenüber dem Entwurf der Landesregierung noch einmal erhöht. Dazu erklären Dr. Ruth Seidl, wissenschaftspolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW, und Dietmar Bell, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

Dietmar Bell: "Die Ausgaben für Wissenschaft sollen 2016 um etwa 431 Millionen Euro auf mehr als 8,2 Milliarden Euro ansteigen. Seit 2010 haben wir das Geld für Lehre und Forschung um etwa 41 Prozent erhöht und damit fast verdoppelt. Das verdeutlicht, wie wichtig uns die Entwicklung der Hochschul- und Forschungslandschaft in NRW ist.

Mit den Änderungsanträgen legen die Koalitionsfraktionen noch einmal ein zusätzliches Finanzpaket von 5,6 Millionen Euro vor. 400.000 Euro davon sind für die vom Land finanzierten Forschungsinstitute der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft vorgesehen. Ihnen wird so ermöglicht, mehr EU-Fördergeld einzuwerben, um ihre Forschungsinfrastruktur zu verbessern. Weitere vier Millionen Euro stehen für bessere Kooperationen von Hochschulen mit kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung. Dabei geht es beispielsweise um technische Erfindungen der Hochschulen, die gemeinsam zur Marktreife weiterentwickelt und dann von Unternehmen in Nordrhein-Westfalen produziert werden."

Dr. Ruth Seidl: "Wir wollen Projekte von Studierenden in der Flüchtlingsarbeit mit 200.000 Euro unterstützen. So sollen die Toleranz, das ehrenamtliche Engagement und das Zusammenleben mit Flüchtlingen gestärkt und verbessert werden. Mit fast 600.000 Euro werden die Gehälter der Lehrbeauftragten an den Kunst- und Musikhochschulen angehoben. Die Lehrbeauftragten leisten einen großen Teil der Arbeit an den Musikhochschulen, ihre Entlohnung muss daher angemessen erhöht werden. Weitere 400.000 Euro werden für die Forschung zum Thema Salafismus eingeplant. Angesichts des Zulaufs und der zunehmenden Radikalisierung ist eine genauere und verstärkte Analyse in diesem Bereich dringend notwendig.

Die Hochschulen wurden bereits im Haushaltsentwurf berücksichtigt. 2016 sollen die Ausgaben allein für die Hochschulen in NRW bei mehr als fünf Milliarden Euro liegen. Das sind fast 1,9 Milliarden Euro oder 60 Prozent mehr als 2010 unter Schwarz-Gelb."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

11. Juli 2019 Pressemeldungen

Schwarz-Gelbes Hochschulgesetz – beispiellose ...

Heute wurde im nordrhein-westfälischen Landtag abschließend über das von der Landesregierung eingebrachte Hochschulgesetz beraten. Mit einem Entschließungsantrag kritisierte die ...

Mehr ...
3. April 2019 Pressemeldungen

Der Wissenschaftsstandort NRW hat Besseres verdient! Das ...

Heute fand im nordrhein-westfälischen Landtag die Sachverständigenanhörung zum Gesetzesentwurf der Landesregierung zur Änderung des Hochschulgesetzes statt. Das Hochschulgesetz ...

Mehr ...
14. Februar 2019 Pressemeldungen

Studierendenwerke müssen gestärkt werden – NRW braucht ...

Der Wissenschaftsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags hat im Rahmen eines Expertengesprächs über den Antrag der SPD-Fraktion zum Thema Studentisches Wohnen diskutiert. ...

Mehr ...
18. Dezember 2018 Pressemeldungen

Zurück in die Vergangenheit: Das rückwärtsgewandte ...

Das Kabinett der nordrhein-westfälischen Landesregierung hat heute den Entwurf für ein überarbeitetes Hochschulgesetz beschlossen. Dazu erklärt Dietmar Bell, ...

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
11. Juli 2017 Plenum

Unverzichtbar: Gebührenfreiheitsgesetz für Gerechtigkeit ...

Die SPD-Landtagsfraktion bringt den Entwurf des „Gebührenfreiheitsgesetzes“ in den Landtag ein. Es ist nötig, weil CDU und FDP Studiengebühren einführen wollen. Das Gesetz ist ein ...

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
11. Juli 2019 Pressemeldungen

Schwarz-Gelbes Hochschulgesetz – beispiellose ...

Heute wurde im nordrhein-westfälischen Landtag abschließend über das von der Landesregierung eingebrachte Hochschulgesetz beraten. Mit einem Entschließungsantrag kritisierte die ...

Mehr ...
3. April 2019 Pressemeldungen

Der Wissenschaftsstandort NRW hat Besseres verdient! Das ...

Heute fand im nordrhein-westfälischen Landtag die Sachverständigenanhörung zum Gesetzesentwurf der Landesregierung zur Änderung des Hochschulgesetzes statt. Das Hochschulgesetz ...

Mehr ...
14. Februar 2019 Pressemeldungen

Studierendenwerke müssen gestärkt werden – NRW braucht ...

Der Wissenschaftsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags hat im Rahmen eines Expertengesprächs über den Antrag der SPD-Fraktion zum Thema Studentisches Wohnen diskutiert. ...

Mehr ...
18. Dezember 2018 Pressemeldungen

Zurück in die Vergangenheit: Das rückwärtsgewandte ...

Das Kabinett der nordrhein-westfälischen Landesregierung hat heute den Entwurf für ein überarbeitetes Hochschulgesetz beschlossen. Dazu erklärt Dietmar Bell, ...

Mehr ...
24. November 2016 Dokumente

Haushaltspolitische Schwerpunkte der Fraktionen von SPD ...

Hintergrundinformationen zum Pressestatement von Norbert Römer und
Mehrdad Mostofizadeh zur dritten Lesung für den Haushalt 2017

Mehr ...