11.04.2014 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

Jochen Ott: „Das Radverkehrsprogramm stärkt die Nahmobilität“

Die Landesregierung hat dem Landtag das Radverkehrsprogram 2014 zugeleitet. Dazu erklärt Jochen Ott, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag:

"Das Radverkehrsprogramm 2014 ist kommunalfreundlich und stärkt die Nahmobilität. Von den bereitgestellten rund 10,8 Millionen Euro werden 10,6 Millionen Euro als investive Zuweisungen an die Kommunen gehen.

Das Programm stärkt den Radverkehr in Nordrhein-Westfalen und ist im Zusammenwirken mit der Förderung von Radwegen an landeseigenen Straßen (9,4 Millionen Euro) die Grundvoraussetzung für das gut verzweigte Radwegenetz in Nordrhein-Westfalen. Das Programm ermöglicht auch die Fortsetzung des Baus von ,Bürgerradwegen‘ und Radwegen auf stillgelegten Bahnstrecken mit jeweils 1,7 Millionen Euro.

Für den Bau von landesweit 7.780 Kilometer Radwegen hat die Landesregierung bis heute insgesamt rund 1,4 Milliarden Euro bereitgestellt.
Diese Verkehrspolitik ist auch ein wichtiger Beitrag zur ökologisch orientierten Fortentwicklung unserer Verkehrsinfrastruktur. Damit bleibt Nordrhein-Westfalen das Radverkehrsland Nummer eins in Deutschland.“

Anhänge, Downloads und weiterführende Links