15.12.2014 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

Hans-Willi Körfges:„Schnelle und gute Hilfe für Kommunen bei der Flüchtlingsunterbringung“

Mit dem neuen Programm NRW.BANK.Flüchtlingsunterkünfte stellt die NRW.Bank langfristige Darlehen zur Verfügung. Mit diesem können Kommunen in Nordrhein-Westfalen Investitionen in den Kauf, den Bau und die Modernisierung von Flüchtlingsunterkünften tätigen. „Das neue Programm ist eine gute Unterstützung für unsere Kommunen, um bessere Unterbringungsmöglichkeiten für die Menschen zu schaffen, die vor Bürgerkrieg und Verfolgung geflohen sind und nun hier leben“, sagt Hans-Willi Körfges, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen.

„Mit diesem Angebot erfüllt das Land eine Maßnahme, die auf dem Flüchtlingsgipfel in Essen angeregt worden ist. Angesichts steigender Flüchtlingszahlen stehen viele Städte und Gemeinden vor der Herausforderung, angemessene Unterkünfte anzubieten. Umso wichtiger ist die Hilfe seitens der NRW.Bank.

In Anspruch nehmen können das Programm alle Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, die Flüchtlinge aufnehmen müssen. Die Darlehen werden vorhabensbezogen vergeben. Es werden jedoch ausschließlich neue Maßnahmen gefördert. Liquiditätskredite sowie Umschuldungen und Nachfinanzierungen von bereits abgeschlossenen Vorhaben sind ausgeschlossen. Der Kredithöchstbetrag beträgt zehn Millionen Euro pro Jahr pro Antragsteller. Die Laufzeit beträgt 20 Jahre.“

Anhänge, Downloads und weiterführende Links