16.12.2016 | Pressemeldungen

„Gute Nachrichten: NRW knackt die Milliarden-Grenze beim Straßenbau“

Nordrhein-Westfalen erhält vom Bundesverkehrsministerium 365 Millionen Euro für drei weitere Bundesfernstraßenprojekte. Dazu erklärt Jochen Ott, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

"Das sind sehr gute Nachrichten für alle Autofahrer in Nordrhein-Westfalen. Mit dem Ausbau der A 43 und den Ortsumgehungen von Sinsteden an der B 59 und Bad Karlshafen an der B 83 werden wichtige und auch für die Anwohner hochrelevante Projekte zeitnah umgesetzt. Mit der Nachricht aus Berlin ist klar: Nordrhein-Westfalen hat in diesem Jahr Zusagen aus Berlin in Höhe von mehr als eine Milliarde Euro erhalten.

Das ist ein Rekord und ein guter Nachweis für unsere professionell arbeitende Landesregierung."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links