25.11.2015 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

"Flagge zeigen gegen Gewalt an Frauen zum heutigen Aktionstag von Terres des femmes"

Seit 15 Jahre wehen die Fahnen von Terres des femmes als Signal wider der Gewalt an Frauen. Deshalb wird heute auch eine Flagge vor dem nordrhein-westfälischen Landtag gehisst. Ob in Berlin, Honduras oder Burkina Faso - überall ist die Botschaft der demonstrierenden Frauen und Männer gleich: Nein zur Gewalt an Mädchen und Frauen! "Mit dieser Aktion wollen wir unser Engagement in NRW verdeutlichen, dass wir missbrauchten und von gewaltbetroffenen Frauen mit unserer Politik helfen wollen", sagt Gerda Kieninger, Sprecherin für Frauenpolitik in der SPD-Fraktion im Landtag.

"Wir haben den Haushaltsansatz 2016 für Frauenhäuser in NRW nochmals um eine Million Euro auf fast 19 Millionen aufgestockt. Damit reagieren wir auf den gestiegenen Bedarf von Frauen, die mit ihren Kindern in Frauenhäusern Schutz suchen. Meist sind die Kinder auch traumatisiert und benötigen besondere Unterstützungen. Außerdem haben wir auf die gestiegene Flüchtlingszahl reagiert und zusätzlich 900.000 Euro für traumatisierte geflüchtete Frauen und Mädchen unter 18 Jahren bereits mit den zweiten Nachtragshaushalt für das laufende Jahr eingestellt.

 Der diesjährige Aktionstag von Terres des femmes will auf den abscheulichen Missstand der Frühehen aufmerksam machen: Auf der ganzen Welt werden Jahr für Jahr 14,2 Millionen Mädchen vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet. Damit gibt es tagtäglich nicht weniger als 40.000 Fälle von Menschenrechtsverletzung. Die Frühehen sind jedoch erst der Anfang einer Kette von weiteren Einschnitten, denn sie ziehen Schulabbrüche, (sexuelle) Ausbeutung, zu frühe Schwangerschaften und finanzielle Abhängigkeiten nach sich. Frühehen werden keineswegs nur in Entwicklungs- und Schwellenländern praktiziert, sondern ebenfalls in Deutschland. Eheschließungen von 16-Jährigen sind auch bei uns mit Zustimmung des Familiengerichts möglich. Es ist daher eine Bestrebung von Terres des femmes sich national wie international für die Durchsetzung eines Mindestheiratsalters von 18 Jahren ohne Ausnahme einzusetzen."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

19. April 2018 Pressemeldungen

Die Frauen dürfen nicht ins Bodenlose fallen

Die Bundespolizei hat in ganz Deutschland und schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen Razzien in Bordellen zur Bekämpfung unter anderem des Menschenhandels und der ...

Mehr ...
12. März 2018 Kompakt-Info

Kompakt-Info zur Entgeltgleichheit - Equal Pay Day 2018

Der Equal Pay Day rückt die Ungerechtigkeit bei den Verdienstunterschieden seit mehr als 10 Jahren immer wieder in das öffentliche Bewusstsein. Er markiert symbolisch den ...

Mehr ...
8. März 2018 Pressemeldungen

Der Internationale Frauentag ist Selbstverpflichtung zur ...

Zum heutigen internationalen Frauentag erklärt Anja Butschkau, Sprecherin für Gleichstellung und Frauen der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Noch immer sind Frauen in vielen ...

Mehr ...
20. Dezember 2017 Pressemeldungen

Anja Butschkau: „Höhere Preise für Frauen bedeuten ...

Zu der Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes über geschlechtsspezifische Preisgestaltung zahlreicher Produkte und Dienstleistungen, erklärt Anja Butschkau, ...

Mehr ...
12. März 2018 Kompakt-Info

Kompakt-Info zur Entgeltgleichheit - Equal Pay Day 2018

Der Equal Pay Day rückt die Ungerechtigkeit bei den Verdienstunterschieden seit mehr als 10 Jahren immer wieder in das öffentliche Bewusstsein. Er markiert symbolisch den ...

Mehr ...
8. März 2017 Kompakt-Info

Kompakt-Info zur Frauen- und Gleichstellungspolitik

Wir machen uns in allen Politikfeldern für Frauen und Mädchen stark. Gleiche Chancen für Frauen und Männer sind weder selbstverständlich, noch kommen sie von selbst. Aber sie sind ...

Mehr ...
29. Juni 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zur Queer-Politik

Wir wollen, dass alle Menschen selbstbewusst so leben können, wie sie es möchten und nicht so, wie andere es ihnen vorschreiben. Nordrhein-Westfalen ist ein Land der Vielfalt.

Mehr ...
12. Dezember 2017 Aktuelles, Anträge

Anja Butschkau: Ärzt*innen dürfen für Information über ...

Ärzt*innen, die schwangere Frauen über einen Schwangerschaftsabbruch beraten, dürfen nicht kriminalisiert werden! Daher unterstützen wir die Gesetzesinitiative der ...

Mehr ...
20. März 2015 Aktuelles
13:54 Uhr

Equal Pay Day: 79 Tage arbeiten Frauen umsonst

Es gibt Debatten, die kehren immer wieder im Jahresrhythmus: Die Verdienstlücke zwischen Frauen und Männern ist genau so ein Thema. An diesem Freitag ist "Equal Pay Day", der Tag, ...

Mehr ...
19. April 2018 Pressemeldungen

Die Frauen dürfen nicht ins Bodenlose fallen

Die Bundespolizei hat in ganz Deutschland und schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen Razzien in Bordellen zur Bekämpfung unter anderem des Menschenhandels und der ...

Mehr ...
8. März 2018 Pressemeldungen

Der Internationale Frauentag ist Selbstverpflichtung zur ...

Zum heutigen internationalen Frauentag erklärt Anja Butschkau, Sprecherin für Gleichstellung und Frauen der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Noch immer sind Frauen in vielen ...

Mehr ...
20. Dezember 2017 Pressemeldungen

Anja Butschkau: „Höhere Preise für Frauen bedeuten ...

Zu der Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes über geschlechtsspezifische Preisgestaltung zahlreicher Produkte und Dienstleistungen, erklärt Anja Butschkau, ...

Mehr ...
14. September 2017 Pressemeldungen

Regina Kopp-Herr /Josef Neumann: „Frauen haben ein Recht ...

Zur heutigen Plenarsitzung hat die SPD-Landtagsfraktion den Antrag „Endlich raus aus der ,Teilzeitfalle‘ - Rückkehrrecht von unbefristeter Teilzeit- in Vollzeitbeschäftigung ...

Mehr ...
12. Dezember 2017 Aktuelles, Anträge

Anja Butschkau: Ärzt*innen dürfen für Information über ...

Ärzt*innen, die schwangere Frauen über einen Schwangerschaftsabbruch beraten, dürfen nicht kriminalisiert werden! Daher unterstützen wir die Gesetzesinitiative der ...

Mehr ...