07.09.2016 | Pressemeldungen

„Ein starkes Zeichen für eine gelingende Integration“

Die Fraktionen von SPD und GRÜNEN haben die Anhörungen der Fachausschüsse ausgewertet und legen den überarbeiteten und um wichtige Anregungen von Fachleuten, Verbänden und Kommunen ergänzten Integrationsplan zur abschließenden Beratung und Beschlussfassung in der morgigen Sitzung des Integrationsausschusses und in der Plenarsitzung am 14. September vor. Das Konzept widmet sich den großen Fragen der Integration im Bereich des Arbeitsmarktes, der schulischen und beruflichen Ausbildung aber auch der sozialen Integration. Sprach- und Wertevermittlung finden genauso Eingang wie die Stärkung der Zivilgesellschaft, Extremismusprävention und die Bekämpfung von Diskriminierung. Im kommenden Plenum werden die Maßnahmen schon mit Änderungen zum 2. Nachtragshaushalt 2016 hinterlegt.

Zum Integrationsplan erklären Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, und Mehrdad Mostofizadeh, Vorsitzender der GRÜNEN Landtagsfraktion:

Norbert Römer: "Nordrhein-Westfalen ist das erste Bundesland, das ein umfassendes Konzept zur Integration von Flüchtlingen vorlegt. Damit setzen wir ein wichtiges Zeichen: Wir wollen die Menschen, die für längere Zeit oder auch dauerhaft bei uns bleiben, in unsere Gesellschaft aufnehmen und ihnen die Chance zur Teilhabe bieten. Dabei ist das Erlernen der Sprache ebenso wichtig wie die Vermittlung unserer demokratischen Werte. Nordrhein-Westfalen ist ein starkes Land. Es hat in den vergangenen 70 Jahren immer wieder bewiesen, dass hier die Integration und der Wandel gelingen. Diese Tradition setzen wir fort. Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit haben bei uns keine Heimat."

Mehrdad Mostofizadeh: "Wir sprechen nicht nur über Integration, wir gestalten diesen Prozess mit unserem Integrationsplan. Nach dem Teilhabe- und Integrationsgesetz sind wir mit unserer Integrationsoffensive erneut bundesweit Vorreiter. Wir übernehmen Verantwortung für diese große Herausforderung und für alle Menschen in NRW - jene, die schon länger hier leben, und jene, die hier eine neue Heimat finden, aber auch für die vielen Helferinnen und Helfer, die sie dabei haupt- und ehrenamtlich unterstützen. NRW kann dabei auf jahrzehntelange Erfahrung und beispielsweise mit den Kommunalen Integrationszentren auf sehr gute Infrastruktur zurückgreifen. Von den Investitionen unter anderem in Lehrkräfte, Wohnraum und die Arbeitsmarktintegration profitieren alle Menschen in NRW."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

21. März 2019 Pressemeldungen

Klares Zeichen gegen Rassismus

Die Fraktionen von CDU, SPD, FDP und GRÜNEN im Landtag NRW setzen am internationalen Tag gegen Rassismus ein klares Zeichen für Vielfalt in NRW und gegen Rassismus und ...

Mehr ...
12. März 2019 Pressemeldungen

Das friedliche Zusammenleben in der Europäischen Union ...

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März 2019 und der damit verbundenen Wochen gegen Rassismus in diesem Jahr, setzt die SPD-Fraktion im Landtag NRW ein ...

Mehr ...
20. Februar 2019 Pressemeldungen

SPD-Landtagsfraktion ist solidarisch mit Tayfun Keltek

Tayfun Keltek, der langjährige Vorsitzende des Landesintegrationsrats in NRW, wird von der AfD massiv persönlich angegriffen. In einer „Kleinen Anfrage“ an die Landesregierung wird ...

Mehr ...
11. Januar 2019 Pressemeldungen

Kasernierung von Geflüchteten: Experten kritisieren Pläne ...

Zum Antrag „Für eine menschenwürdige und integrative Unterbringung: Kommunen stärken – keine Kasernierung von Geflüchteten“ hat der Integrationsausschuss des ...

Mehr ...
17. April 2018 Termine, öffentliche Veranstaltungen, Landtagstalk
17:30 Uhr

Landtagstalk "Zukunft der Integrationsräte"

Landtagstalk zum Thema "Die Zukunft der Integrationsräte" am 17.04.2018 um 17.30 Uhr im SPD-Fraktionssaal.

Mehr ...
30. September 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zum Integrationsplan NRW (aktl.)

Wir haben die Basis für eine gelingende Integration bereits geschaffen und Bauen unsere vorhandene Struktur konsequent und flächendeckend aus.

Mehr ...
3. März 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zum Integrationsplan für NRW

Integration benötigt ein klares Leitbild. Grundlegendes Ziel unserer Integrationspolitik ist ein friedliches Zusammenleben aller Menschen unseres Landes in einer offenen, ...

Mehr ...
18. April 2018 Aktuelles, Pressemeldungen

Mitte-Rechts gefährdet die politische Teilhabe von ...

Sehr gut besucht war ein Fachgespräch mit Expertinnen und Experten zur Zukunft der Integrationsräte in NRW, zu dem die SPD-Fraktion im Landtag NRW eingeladen hatte. Dazu erklärt ...

Mehr ...
21. Juli 2016 Aktuelles

"Wir verurteilen jede Form der Gewalt"

Ein gemeinsamer Appell der türkeistämmigen Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag zu den Ereignissen in der Türkei und ihren Auswirkungen in NRW.

Mehr ...
21. März 2019 Pressemeldungen

Klares Zeichen gegen Rassismus

Die Fraktionen von CDU, SPD, FDP und GRÜNEN im Landtag NRW setzen am internationalen Tag gegen Rassismus ein klares Zeichen für Vielfalt in NRW und gegen Rassismus und ...

Mehr ...
12. März 2019 Pressemeldungen

Das friedliche Zusammenleben in der Europäischen Union ...

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März 2019 und der damit verbundenen Wochen gegen Rassismus in diesem Jahr, setzt die SPD-Fraktion im Landtag NRW ein ...

Mehr ...
20. Februar 2019 Pressemeldungen

SPD-Landtagsfraktion ist solidarisch mit Tayfun Keltek

Tayfun Keltek, der langjährige Vorsitzende des Landesintegrationsrats in NRW, wird von der AfD massiv persönlich angegriffen. In einer „Kleinen Anfrage“ an die Landesregierung wird ...

Mehr ...
11. Januar 2019 Pressemeldungen

Kasernierung von Geflüchteten: Experten kritisieren Pläne ...

Zum Antrag „Für eine menschenwürdige und integrative Unterbringung: Kommunen stärken – keine Kasernierung von Geflüchteten“ hat der Integrationsausschuss des ...

Mehr ...
24. Februar 2016 Anträge

Gelingende Integration von Flüchtlingen. Ein ...

Grundlegendes Ziel der Integrationspolitik ist ein friedliches Zusammenleben aller Menschen unseres Landes in einer offenen, freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft. Das ...

Mehr ...