07.05.2015 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

"Ein starkes Signal verkehrspolitischer Vernunft"

Heute stellte das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium das Programm zum Erhalt der Landesstraßen 2015 vor. Im zuständigen Ausschuss des Landtages wurde detailliert aufgelistet, welche Maßnahmen auf den 13.000 Straßenkilometern realisiert werden. Dazu erklärt Reiner Breuer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

"Wir setzen ein starkes Zeichen: Nordrhein-Westfalen wird künftig jährlich 100 Millionen Euro für den Erhalt von Landesstraßen ausgeben. Das ist ein Rekordwert und trägt dazu bei, dem Verfall der Infrastruktur entgegenzuwirken. Damit macht das Land seine Hausaufgaben. Der Bund hingegen muss noch liefern: Für den Erhalt der Bundesfernstraßen und besonders für die Sanierung der Brücken besteht allein in Nordrhein-Westfalen ein Milliardenbedarf."

Hier die Liste der einzelnen Maßnahmen: Erhaltungsprogramm 2015 für Landstraßen

Hintergrund: Haushaltsansätze für Erhaltung der Landesstraßen 2005-2015

JahrHaushaltsansatz
200548,0 Mio. Euro
200653,3 Mio. Euro
200753,3 Mio. Euro
200853,3 Mio. Euro
200980,0 Mio. Euro
201073,0 Mio. Euro
201178,48 Mio. Euro
201280,45 Mio. Euro
201385,0555 Mio. Euro
201490,0 Mio. Euro
2015100,0 Mio. Euro