02.06.2016 | Pressemeldungen

"Die Aufhebung der Strafurteile gegen Homosexualität ist richtig und wichtig"

Zehntausende Menschen wurden in Deutschland wegen des früheren Paragrafen 175 verurteilt - mitunter zu mehrjährigen Haftstrafen. Zur aktuellen Diskussion um die Aufhebung der Urteile, die nach 1945 erfolgt sind, erklärt Sven Wolf, rechtspolitischer Sprecher der SPD- Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag:

"Ich begrüße die klare Botschaft der Justizminister der Länder zur Aufhebung der Strafurteile gegen Homosexuelle nach 1945. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, da es noch genügend Zeitzeugen gibt, die darüber berichten können. Jetzt, da es noch genügend Betroffene gibt, denen wir die Hand zur Entschuldigung reichen können.

Das ist verfassungsrechtlich nicht nur erlaubt, sondern auch geboten. Erst damit lässt sich die perfide Stringenz der Rechtsprechung in den jungen Jahren der Bundesrepublik durchbrechen."

Das Bundesverfassungsgericht hatte noch 1957 bestätigt, Homosexualität verstieße gegen das Sittengesetz. Die vollständige Abschaffung der Norm erfolgte erst 1994. Der Landtag Nordrhein-Westfalen hatte zuletzt im März 2014 auf Antrag der Fraktionen von SPD und Grünen einen deutlichen Appell an die Landesregierung gerichtet, sich weiter für eine Aufhebung der Urteile einzusetzen und die Geschichte der Verfolgung aufzuarbeiten.

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

15. September 2017 Pressemeldungen

Lisa Kapteinat: „Justizminister Biesenbach muss seine ...

NRW-Justizminister Peter Biesenbach hat sich in den vergangenen Tagen im Amt des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag des Oberbergischen Kreises bestätigen lassen. Dazu erklärt ...

Mehr ...
11. Juli 2017 Plenum

Unberechtigt: Vorsicht bei der Nutzung von Mautdaten für ...

Die CDU fordert auf Bundesebene, den Ermittlungsbehörden Zugriff auf die Daten der Autobahnmaut für LKW zu gestatten. Die SPD-Fraktion hält das für datenschutz- und ...

Mehr ...
27. März 2017 Pressemeldungen

Norbert Römer: „Vorwürfe der Opposition sind ...

Der von der nordrhein-westfälischen Landesregierung beauftragte Strafrechtler Prof. Dr. Bernhard Kretschmer aus Gießen hat heute sein Gutachten zum Fall Anis Amri vorgestellt. Dazu ...

Mehr ...
23. März 2017 Pressemeldungen

Sven Wolf: „Wir begrüßen die Heraufsetzung des ...

Der Rechtsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags hat sich gestern in einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen für den absoluten Vorrang des Kindeswohls bei der Problematik ...

Mehr ...
11. Juli 2017 Plenum

Unberechtigt: Vorsicht bei der Nutzung von Mautdaten für ...

Die CDU fordert auf Bundesebene, den Ermittlungsbehörden Zugriff auf die Daten der Autobahnmaut für LKW zu gestatten. Die SPD-Fraktion hält das für datenschutz- und ...

Mehr ...
15. September 2017 Pressemeldungen

Lisa Kapteinat: „Justizminister Biesenbach muss seine ...

NRW-Justizminister Peter Biesenbach hat sich in den vergangenen Tagen im Amt des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag des Oberbergischen Kreises bestätigen lassen. Dazu erklärt ...

Mehr ...
27. März 2017 Pressemeldungen

Norbert Römer: „Vorwürfe der Opposition sind ...

Der von der nordrhein-westfälischen Landesregierung beauftragte Strafrechtler Prof. Dr. Bernhard Kretschmer aus Gießen hat heute sein Gutachten zum Fall Anis Amri vorgestellt. Dazu ...

Mehr ...
23. März 2017 Pressemeldungen

Sven Wolf: „Wir begrüßen die Heraufsetzung des ...

Der Rechtsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags hat sich gestern in einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen für den absoluten Vorrang des Kindeswohls bei der Problematik ...

Mehr ...
22. März 2017 Pressemeldungen

SPD setzt die Rehabilitierung der Opfer von Paragraf 175 ...

Zum Beschluss des Bundeskabinetts, Männer, die wegen ihrer Homosexualität in der Nachkriegszeit nach Paragraf 175 des Strafgesetzbuches verurteilt worden waren, strafrechtlich zu ...

Mehr ...