23.11.2017 | Pressemeldungen

Dennis Maelzer: Kita-Finanzierung von Auskömmlichkeit weit entfernt

In der Sitzung des Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend am 9. November 2017 hatte die Landesregierung für sich in Anspruch genommen, die sogenannte KiBiz-Lücke geschlossen zu haben. Die Antwort auf eine Nachfrage der SPD-Fraktion zeigt nun, dass das falsch ist. Hierzu erklärt  Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Nicht ganz ohne Stolz hatte der Staatssekretär im Familienministerium, Andreas Bothe, in der vorangegangen Sitzung des Familienausschusses behauptet, die KiBiz-Lücke sei zum aktuellen Kindergartenjahr durch die schwarz-gelbe Landesregierung geschlossen worden. Die Antwort des Familienministers auf einen schriftlichen Berichtswunsch widerspricht den Aussagen des eigenen Staatssekretärs. Denn weder ist die Lücke tatsächlich geschlossen noch ist dies eine Leistung der schwarz-gelben Landesregierung.

Von den 690 Millionen Euro, die jährlich zusätzlich in die Kita-Finanzierung fließen, steuern CDU und FDP selbst lediglich 250 Millionen Euro aus dem sogenannten Kita-Rettungsprogramm bei. Der Löwenanteil von 440 Millionen Euro stammt von Kommunen und aus Maßnahmen der SPD-geführten Landesregierung. Freiwillige Leistungen der Kommunen zu bilanzieren, ist allerdings eine Milchmädchenrechnung. Nicht alle Kitas profitierten in gleichem Maße. Dies gilt insbesondere in finanzschwächeren Kommunen, die kaum die Möglichkeit haben, ihre Kitas zusätzlich zu finanzieren.

Doch selbst dann kann vom Schließen der KiBiz-Lücke nicht die Rede sein. Denn für dieses und das nächste Kita-Jahr berechnet die Landesregierung nun selbst eine Unterfinanzierung von 60 Millionen Euro. Die Lücke ist bei neuen Plätzen sogar noch größer, da diese nicht in das Kita-Rettungsprogramm einbezogen werden.

CDU und FDP täten gut daran, sich nicht mit fremden Federn zu schmücken. Das gilt insbesondere mit Blick auf die enormen finanziellen Anstrengungen der Kommunen, aber auch für die knapp 250 Millionen Euro pro Jahr, die noch die rot-grüne Landesregierung in das System eingespeist hat. Dass die KiBiz-Lücke trotz aller finanziellen Anstrengungen nicht zu schließen ist, unterstreicht die Notwendigkeit einer neuen Finanzierungssystematik für unsere Kitas. Die von Laschet eingeführten sogenannten Kindpauschalen sind gescheitert. Wir fordern deshalb Planungssicherheit für unsere Kitas durch eine auskömmliche Sockelfinanzierung, bei der das Land einen deutlich höheren Finanzierungsanteil übernehmen muss.“

Hintergrund:
Definition KiBiz-Lücke: Das von der schwarz-gelben Landesregierung erarbeitete Kinderbildungsgesetz trat im Jahr 2008 in Kraft. Das Gesetz war von vorneherein fehlerhaft: Für die Berechnungen der Kindpauschalen wurden die Personalkosten von 2005 hinterlegt. Ein ganzer Tarifabschluss wurde nicht berücksichtigt. Die dabei entstandene finanzielle Lücke ist nie geschlossen worden. Zwar wurden die Kindpauschalen gesetzlich um 1,5 Prozent pro Jahr gesteigert, gleichzeitig sind aber die realen Personalkosten durch Tarifabschlüsse deutlich stärker angestiegen. Über die Jahre wurde die Lücke zwischen den Pauschalen und den realen Kosten immer größer.

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

26. März 2019 Termine, öffentliche Veranstaltungen
16:45 Uhr

Damit es jedes Kind packt - wie stärken wir Kinder und ...

Mit dem „Gute Kita-Gesetz“ und dem „Starke Familien-Gesetz“ hat die Bundesregierung ein starkes Signal gesetzt. Erhebliche Finanzmittel werden zur Verfügung gestellt, konkrete ...

Mehr ...
8. Januar 2019 Pressemeldungen

Kita-Beiträge: Rückenwind aus Berlin hilft Familien in ...

Zur heutigen Pressekonferenz von Familienminister Joachim Stamp, in der er die Beitragsfreiheit für ein weiteres Kita-Jahr angekündigt hat, erklärt Dennis Maelzer, ...

Mehr ...
13. Dezember 2018 Pressemeldungen

CDU und FDP missachten den Willen zehntausender Eltern

In den Plattformen der sozialen Medien machen zwei Online-Petitionen die Runde: Im September 2018 startete die Aktion „Abschaffung der Kita-Gebühren in NRW“ des Duisburger Vaters ...

Mehr ...
9. November 2018 Pressemeldungen

Ohne Fachkräfte keine guten Kitas - mit 70 Millionen Euro ...

Mit zusätzlichen Landesmitteln in Höhe von 70 Millionen Euro will die SPD Anreize für eine verstärkte Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern setzen. Einen entsprechenden Antrag ...

Mehr ...
3. September 2018 Kompakt-Info

Kompakt-Info "Für unsere Kleinsten"

Die meisten Dinge lernen Menschen vor der Einschulung – in ihrer Familie und in der Kita. Deshalb brauchen unsere Kleinsten die beste Bildung und Betreuung und starke Familien, in ...

Mehr ...
28. Februar 2017 Kompakt-Info

Kompakt-Info Beste Bildung für NRW

Wir wollen, dass Bildungschancen für alle Menschen in Nordrhein-Westfalen gleich verteilt sind – und zwar von Anfang an. Kein Kind zurücklassen ist die Leitlinie unserer Politik; ...

Mehr ...
29. Juni 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zur frühkindlichen Bildung

Für uns ist Bildung von Anfang an der Schlüssel zu einem guten und chancengleichen Leben. Unser Ziel ist es, die Bildungschancen für alle Kinder zu verbessern. Nun wollen wir ...

Mehr ...
9. März 2016 Aktuelles

Im Dialog mit den Praktiker/innen der frühkindlichen ...

Die SPD-Landtags- und Bundestagsfraktion wagten im Rahmen ihrer Kooperationsveranstaltung „Bund und Land in Kinderhand: Frühkindliche Bildung und Prävention im Jahr 2030“ einen ...

Mehr ...
8. Januar 2019 Pressemeldungen

Kita-Beiträge: Rückenwind aus Berlin hilft Familien in ...

Zur heutigen Pressekonferenz von Familienminister Joachim Stamp, in der er die Beitragsfreiheit für ein weiteres Kita-Jahr angekündigt hat, erklärt Dennis Maelzer, ...

Mehr ...
13. Dezember 2018 Pressemeldungen

CDU und FDP missachten den Willen zehntausender Eltern

In den Plattformen der sozialen Medien machen zwei Online-Petitionen die Runde: Im September 2018 startete die Aktion „Abschaffung der Kita-Gebühren in NRW“ des Duisburger Vaters ...

Mehr ...
9. November 2018 Pressemeldungen

Ohne Fachkräfte keine guten Kitas - mit 70 Millionen Euro ...

Mit zusätzlichen Landesmitteln in Höhe von 70 Millionen Euro will die SPD Anreize für eine verstärkte Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern setzen. Einen entsprechenden Antrag ...

Mehr ...
30. Mai 2018 Pressemeldungen

Studie unterstreicht: Wer Bildungsgerechtigkeit will, ...

Zur aktuellen Debatte um Kitagebühren anlässlich einer Elternbefragung der Bertelsmann-Stiftung erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag ...

Mehr ...
31. März 2014 Publikationen

Frühe Bildung - Kinderbildungsgetzes (KiBiz)

Bereits zum zweiten Mal steht eine grundlegende Korrektur des Kinderbildungsgesetzes in Nordrhein-Westfalen an. Nachdem es bei der ersten Revision 2011 unter anderem um einen ...

Mehr ...
26. März 2019 Termine, öffentliche Veranstaltungen
16:45 Uhr

Damit es jedes Kind packt - wie stärken wir Kinder und ...

Mit dem „Gute Kita-Gesetz“ und dem „Starke Familien-Gesetz“ hat die Bundesregierung ein starkes Signal gesetzt. Erhebliche Finanzmittel werden zur Verfügung gestellt, konkrete ...

Mehr ...