18.03.2015 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

"DB-Fernverkehrskonzept mit guten Ansätzen, aber vielen offenen Fragen"

SPD und GRÜNE im NRW-Landtag sehen im heute von der Deutschen Bahn AG vorgestellten Fernverkehrskonzept 2030 einen guten Ansatz für einen grundlegenden Kurswechsel zum Ausbau des Schienenverkehrs in Nordrhein-Westfalen. Allerdings sind noch viele Fragen offen, insbesondere was die Finanzierung angeht, meinen Rolf Beu, bahnpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion, und Reiner Breuer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD im Landtag NRW:

Rolf Beu: "Die Bahn korrigiert mit ihren Plänen falsche Entscheidungen der Vergangenheit. Früher fuhren einmal InterRegios, wo demnächst InterCitys fahren sollen. Dieses Umdenken ist gut. Die Bahn muss nicht nur für die Metropolen da sein, sondern für das ganze Land. Da gibt es aber nun noch offene Fragen: Denn die Bahn verspricht neue IC-Verbindungen, setzt aber auf Zuschüsse der Bundesländer aus den Nahverkehrsmitteln, den Regionalisierungsmitteln. Und von diesen zahlt der Bund ohnehinzu wenig. So einfach ist das alles also nicht. NRW ist grundsätzlich offen für Kooperationen aus Nah-und Fernverkehr. Dann sollte die Bahn jetzt aber schleunigst mit der Landesregierung über die Pläne reden,bevor sie etwas verspricht, was die Länder bezahlen sollen, obwohl sie viel zu wenig Geld für den Nahverkehr erhalten. Wir sind zu Gesprächen bereit. Die Verkehrsprobleme in NRW können nur mit einer starken Schiene gelöst werden und dazu gehören Nah-und Fernverkehr."

Reiner Breuer: "Die Bahn vollzieht endlich den notwendigen Kurswechsel. Das Ziel eines verständlichen ICE-und IC-Netzes mit Taktverkehr und guten Umsteigemöglichkeiten ist absolut unterstützenswert. Nordrhein-Westfalen kann davon profitieren. Auch die DB und der Bund müssen ihren Beitrag dazu leisten, dass NRW bessere Fernverkehrsverbindungen auf der Schiene erhält. Das gilt vor allem für die bisher nicht angebundenen Landesteile. Von daher freut es uns natürlich, dass die DB über neue IC-Verbindungen für Krefeld, Mönchengladbach, Siegen und Paderbornnachdenkt. Leider verschweigt die Bahn, dass sie dabei auf finanzielle Zuschüsse der Länder baut, die ohne eine substantielle Erhöhung der Bundesmittel kaum denkbar sind."

Themenverwandte Nachrichten

23. November 2017 Pressemeldungen

Martin Börschel: „Personalie Merz ebnet Weg für ...

Mit den Stimmen von CDU und Grünen hat der Hauptausschuss der Stadt Köln gestern entschieden, dass die Stadt Köln als größter Gesellschafter des Flughafens Köln/Bonn der Berufung ...

Mehr ...
22. November 2017 Pressemeldungen

Carsten Löcker: „Politik der sozialen Kälte: CDU und FDP ...

Anlässlich der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses des Landtags NRW und der Haushaltseinbringung durch Verkehrsminister Hendrik Wüst, erklärt Carsten Löcker, ...

Mehr ...
8. November 2017 Pressemeldungen

Carsten Löcker: „Wirksame Maßnahmen statt Placebos: Neue ...

Am 9./10. November 2017 findet in Wolfsburg die Landesverkehrsministerkonferenz statt. Dazu erklärt Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:
 ...

Mehr ...
18. Oktober 2017 Pressemeldungen

Carsten Löcker: „Wir werden eine konstruktive moderne ...

Im Verkehrsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags wurde heute die „kleine Regierungserklärung“ von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst diskutiert, in der Wüst seine Planung ...

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
19. September 2016 Termine, öffentliche Veranstaltungen, Landtagstalk
18:00 Uhr

Landtagstalk: Mobilitätspolitik in Nordrhein-Westfalen -  ...

Am 19.September findet ein Landtagstalk zum Thema "Mobilitätspolitik in Nordrhein-Westfalen - Bilanz und Perspektiven" im Landtag NRW statt.

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
23. November 2017 Pressemeldungen

Martin Börschel: „Personalie Merz ebnet Weg für ...

Mit den Stimmen von CDU und Grünen hat der Hauptausschuss der Stadt Köln gestern entschieden, dass die Stadt Köln als größter Gesellschafter des Flughafens Köln/Bonn der Berufung ...

Mehr ...
22. November 2017 Pressemeldungen

Carsten Löcker: „Politik der sozialen Kälte: CDU und FDP ...

Anlässlich der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses des Landtags NRW und der Haushaltseinbringung durch Verkehrsminister Hendrik Wüst, erklärt Carsten Löcker, ...

Mehr ...
8. November 2017 Pressemeldungen

Carsten Löcker: „Wirksame Maßnahmen statt Placebos: Neue ...

Am 9./10. November 2017 findet in Wolfsburg die Landesverkehrsministerkonferenz statt. Dazu erklärt Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:
 ...

Mehr ...
18. Oktober 2017 Pressemeldungen

Carsten Löcker: „Wir werden eine konstruktive moderne ...

Im Verkehrsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags wurde heute die „kleine Regierungserklärung“ von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst diskutiert, in der Wüst seine Planung ...

Mehr ...
24. November 2016 Dokumente

Haushaltspolitische Schwerpunkte der Fraktionen von SPD ...

Hintergrundinformationen zum Pressestatement von Norbert Römer und
Mehrdad Mostofizadeh zur dritten Lesung für den Haushalt 2017

Mehr ...
8. Mai 2015 Dokumente
09:09 Uhr

Erhaltungsprogramm 2015 für Landstraßen

Das Land Nordrhein-Westfalen will 2015 erstmals die Rekordsumme von 100 Millionen Euro in den Erhalt der Landesstraßen investieren. Darin enthalten sind Vorhaben für 150 ...

Mehr ...
2. Dezember 2014 Videos
10:23 Uhr

Rede von Reiner Breuer im Landtag NRW zum Thema "Maut"

Mehr ...