06.07.2016 | Pressemeldungen

"CETA muss durch die nationalen Parlamente"

Anlässlich der Entscheidung der EU-Kommission, entgegen den letzten Verlautbarungen ihres Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker die Mitentscheidung auf nationaler Ebene zuzulassen, erklärt Markus Töns, europapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag:

"Die Entscheidung der EU-Kommission ist eine sehr kluge. Wir sind schon lange der Meinung, dass es sich beim Thema CETA um ein gemischtes Abkommen handelt und es somit der Beteiligung der nationalen Parlamente bedarf. Auch vor dem Hintergrund des Brexit-Votums muss die Kommission die Zeichen der Zeit hören. Die Bürgerinnen und Bürger Europas erwarten von der Politik eine ausführliche Diskussion über die Vor- und Nachteile des Abkommens für sie. Auch wir als Landtagsfraktion werden uns noch intensiv mit dem Thema befassen, nun wo auch die deutsche Fassung des Vertragswerkes vorliegt."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

15. März 2019 Aktuelles

Europa in Wandel - Zeit zu handeln!

Nordrhein-Westfalen hat im Juli 2018 den Vorsitz der Europaministerkonferenz übernommen. Damals sprach die Landesregierung von einer "Herzensangelegenheit, die Menschen von Europa ...

Mehr ...
12. März 2019 öffentliche Veranstaltungen, Termine
18:30 Uhr

Wie Stadt und Land stärker von Europa profitieren können

Welche Beziehungen haben wir zu Europa? Diese Frage wird in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen unterschiedlich beantwortet. Während einige Orte seit vielen Jahren ein ...

Mehr ...
11. März 2019 öffentliche Veranstaltungen, Termine
18:30 Uhr

Wie Stadt und Land stärker von Europa profitieren können

Welche Beziehungen haben wir zu Europa? Diese Frage wird in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen unterschiedlich beantwortet. Während einige Orte seit vielen Jahren ein ...

Mehr ...
30. März 2019 öffentliche Veranstaltungen, Termine
11:00 Uhr

Wie Stadt und Land stärker von Europa profitieren können

Welche Beziehungen haben wir zu Europa? Diese Frage wird in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen unterschiedlich beantwortet. Während einige Orte seit vielen Jahren ein ...

Mehr ...
29. November 2018 Landtagstalk, öffentliche Veranstaltungen

DSGVO – was hat sich für Vereine und Organisationen ...

Zu einer breiten Diskussion mit Gästen aus den verschiedenen Vereinen und Organisationen, die von den Änderungen durch die DSGVO betroffen sind, lud die SPD-Landtagsfraktion am ...

Mehr ...
15. März 2019 Aktuelles

Europa in Wandel - Zeit zu handeln!

Nordrhein-Westfalen hat im Juli 2018 den Vorsitz der Europaministerkonferenz übernommen. Damals sprach die Landesregierung von einer "Herzensangelegenheit, die Menschen von Europa ...

Mehr ...
19. Februar 2019 Pressemeldungen

Brexit-Beauftragter Merz ist ein Totalausfall

Nach einem Medienbericht verlässt der japanische Elektronikkonzern Sony Großbritannien und verlagert seine Europazentrale in die Niederlande. Die Landesregierung ist offenbar mit ...

Mehr ...
8. Februar 2019 Pressemeldungen

„Europa muss besser bei den Menschen ankommen – der ...

Die heutige Anhörung zu unserem Antrag "Fit für die Zukunft europaaktiver Kommunen" hat viel Zuspruch von den Sachverständigen erhalten. Hierzu erklärt Rüdiger Weiß, ...

Mehr ...
21. Januar 2019 Pressemeldungen

Brexit-Beauftragter Merz soll im Europa-Ausschuss seine ...

In der vergangenen Woche haben die Abgeordneten des britischen Unterhauses das mit der EU ausgehandelte Austrittsabkommen abgelehnt. Am 21. Januar soll die britische ...

Mehr ...
21. Januar 2019 Pressemeldungen

Erneuerung des Elyseé-Vertrags: NRW ist mitten im Herz ...

Zur Erneuerung des Elyseé-Vertrags in Aachen erklärt Rüdiger Weiß, europapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Morgen unterzeichnen Bundeskanzlerin Angela ...

Mehr ...
30. März 2019 öffentliche Veranstaltungen, Termine
11:00 Uhr

Wie Stadt und Land stärker von Europa profitieren können

Welche Beziehungen haben wir zu Europa? Diese Frage wird in den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen unterschiedlich beantwortet. Während einige Orte seit vielen Jahren ein ...

Mehr ...