15.04.2015 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

"CDU beweist einmal mehr ihre verkehrspolitische Ignoranz"

Weil neue Schäden an der A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg entdeckt worden sind, muss die Teilsperrung in Richtung Essen um rund drei Wochen verlängert werden. Das erklärten Verkehrsminister Michael Groschek und Straßen.NRW. "Die daraufhin geäußerte Kritik des verkehrspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Klaus Voussem, am Baustellenmanagement der Landesregierung beweist nur eines: die verkehrspolitische Ignoranz der CDU", sagt Reiner Breuer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag.

"Michael Groschek informiert zu jeder Zeit transparent, schnell und umfassend über den aktuellen Sachstand und die festgestellten Mängel an der maroden A40-Brücke. Im Übrigen auch öffentlich im Verkehrsausschuss des NRW-Landtags. Die intensive Prüfung von Materialproben braucht Zeit. Strukturelle Schäden der Brücke sind nicht nach bloßer Inaugenscheinnahme ersichtlich. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer muss selbstverständlich im Vordergrund stehen, was Teilsperrungen und Lkw-Fahrverbote auf der Brücke erforderlich macht."

Sarah Philipp, Duisburger Landtagsabgeordnete und Mitglied des NRW-Verkehrsausschusses, ergänzt: "Gemeinsam mit Vertretern von Stadt, IHK und der regionalen Wirtschaft, am Beispiel vom Hafen in Duisburg, wurden nun Schritte erörtert, um die Folgen der notwendigen Teilsperrung zu begrenzen. Die Sanierungsarbeiten an der A40-Rheinbrücke werden analog zur bewährten Vorgehensweise an der A1-Brücke bei Leverkusen schnellstmöglich durchgeführt. Ein vernünftiges Baustellenmanagement und eine intelligente Verkehrslenkung, auch der innerstädtischen Ausweichverkehre, stehen aus Duisburger Sicht mit an erster Stelle. Hier ist die Abstimmung mit dem Landesverkehrsministerium beispielhaft."

Dennoch ist der Brückenneubau unausweichlich. Hierzu hat die Berliner Regierungskoalition bereits den Weg für eine gesetzliche Planungsbeschleunigung freigemacht, um schnellstens mit dem Neubau der Brücke beginnen zu können.

Anhänge, Downloads und weiterführende Links