21.03.2016 | Pressemeldungen

"Bundespolizei muss sich ihrer Verantwortung stellen"

Zur Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses Silvesternacht erklärt Hans-Willi Körfges, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Obmann im Ausschuss:

"Die Aussage des Einsatzleiters der Bundespolizei in der Silvesternacht belegt eines ganz klar: Die Bundespolizei beansprucht die Zuständigkeit für den weitaus größten Teil des Bahnhofvorplatzes in Köln, nicht die Landespolizei. Damit stellt sich die Frage nach der Verantwortlichkeit ganz neu. Wir wollen nun ganz genau wissen, wo der Schwerpunkt der Straftaten war. Geschahen die Sexualdelikte und Gewaltexzesse im Bahnhof, auf dem Vorplatz oder an anderen Stellen? Eines ist jetzt schon klar: Wir müssen die Verantwortlichen bei der Bundespolizei und die dafür zuständigen politisch Verantwortlichen fragen, was sie über die Vorbereitung auf den Einsatz in der Silvesternacht und die Abläufe dort wissen."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links