07.08.2013 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

Britta Altenkamp: „Hilferuf der NRW-Städte auch in Brüssel ernst nehmen“

Seit dem EU-Beitritt Bulgariens und Rumäniens kommen mehr Wirtschaftsflüchtlinge, darunter viele Roma, nach Deutschland. In einigen Städten in NRW sind daraus Probleme entstanden. Zu den heute von der Landesregierung in Düsseldorf vorgestellten Plänen erklärt Britta Altenkamp, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion:

„Die Armutszuwanderung aus Bulgarien und Rumänien beschränkt sich in NRW überwiegend auf einige wenige Städte. Dort führt sie aber tatsächlich zu massiven Problemen, beispielsweise bei der Wohnunterbringung, der Gesundheitsversorgung, bei der Einhaltung der Schulpflicht und beim nachbarschaftlichen Umgang. Die betroffenen Kommunen sind mit den entstehenden Kosten überfordert. Wir begrüßen, dass die die Landesregierung in enger Abstimmung mit den Städten in den vergangenen Monaten konkrete Maßnahmen entwickelt hat, um den Zuwanderern zu helfen und die sozialen Auswirkungen auf die Stadtteile abzufedern.

Es ist richtig, dass die Landesregierung den Blick auch nach Brüssel lenkt: Die Ursachen des Problems können nur auf europäischer Ebene gelöst werden. Brüssel muss zum einen dafür sorgen, dass sich die Lebensverhältnisse in Bulgarien und Rumänien endlich verbessern. Die notwendigen Fördermittel aus dem EU-Sozialfonds sind vorhanden, werden aber zum großen Teil nicht abgerufen. Zum anderen muss der europäische Integrationsfonds auch für EU-Bürger geöffnet werden. Es ist nicht einzusehen, dass für die Integration von Drittstaatenangehörigen Geld zur Verfügung steht, für die eigenen Unionsbürger aber nicht.

Klar ist allerdings auch: Ausländerrechtlich lassen sich die Probleme nicht lösen. Die Menschen kommen als EU-Bürger und dürfen wie alle anderen auch ihre Freizügigkeitsrechte wahrnehmen. Diese Rechte dürfen nicht infrage gestellt werden. Jedes Jahr kommen auch zehntausende junge und gut qualifizierte Fachkräfte als EU-Bürger nach NRW, die wir dringend brauchen.“

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

11. Oktober 2018 Pressemeldungen

Kapazitäten der UfA Büren nicht ausreichend - ...

Mehr als 150 Anfragen von Ausländerbehörden zur Unterbringung von Ausreisepflichtigen wurden im ersten Halbjahr 2018 mangels Kapazitäten abgelehnt. Das geht aus einer Antwort von ...

Mehr ...
11. Oktober 2018 Pressemeldungen

Integration strukturiert gestalten - interfraktioneller ...

Die SPD-Fraktion hat gestern einen Änderungsantrag zur Förderung von Migrantenselbstorganisationen auf den Weg gebracht, der von CDU, FDP und den Grünen mitgetragen wurde. Dazu ...

Mehr ...
28. September 2018 Pressemeldungen

Minister Stamp schließt Landesintegrationsrat von ...

Die Landesregierung hat einen Beirat für Teilhabe und Integration eingerichtet. Über 40 Expertinnen und Experten sollen das Integrationsministerium bei der im Koalitionsvertrag ...

Mehr ...
20. September 2018 Pressemeldungen

Politik in NRW muss sich stärker für EU-Fördermittel ...

Im Rahmen der von der EU-Kommission vorgelegten Legislativvorschläge für die EU-Förderperiode ab 2021 wird Nordrhein-Westfalen mit Kürzungen von etwa 14 Prozent bei den ...

Mehr ...
17. April 2018 Termine, öffentliche Veranstaltungen, Landtagstalk
17:30 Uhr

Landtagstalk "Zukunft der Integrationsräte"

Landtagstalk zum Thema "Die Zukunft der Integrationsräte" am 17.04.2018 um 17.30 Uhr im SPD-Fraktionssaal.

Mehr ...
30. September 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zum Integrationsplan NRW (aktl.)

Wir haben die Basis für eine gelingende Integration bereits geschaffen und Bauen unsere vorhandene Struktur konsequent und flächendeckend aus.

Mehr ...
3. März 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zum Integrationsplan für NRW

Integration benötigt ein klares Leitbild. Grundlegendes Ziel unserer Integrationspolitik ist ein friedliches Zusammenleben aller Menschen unseres Landes in einer offenen, ...

Mehr ...
18. April 2018 Aktuelles

Mitte-Rechts gefährdet die politische Teilhabe von ...

Sehr gut besucht war ein Fachgespräch mit Expertinnen und Experten zur Zukunft der Integrationsräte in NRW, zu dem die SPD-Fraktion im Landtag NRW eingeladen hatte. Dazu erklärt ...

Mehr ...
21. Juli 2016 Aktuelles

"Wir verurteilen jede Form der Gewalt"

Ein gemeinsamer Appell der türkeistämmigen Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag zu den Ereignissen in der Türkei und ihren Auswirkungen in NRW.

Mehr ...
11. Oktober 2018 Pressemeldungen

Kapazitäten der UfA Büren nicht ausreichend - ...

Mehr als 150 Anfragen von Ausländerbehörden zur Unterbringung von Ausreisepflichtigen wurden im ersten Halbjahr 2018 mangels Kapazitäten abgelehnt. Das geht aus einer Antwort von ...

Mehr ...
11. Oktober 2018 Pressemeldungen

Integration strukturiert gestalten - interfraktioneller ...

Die SPD-Fraktion hat gestern einen Änderungsantrag zur Förderung von Migrantenselbstorganisationen auf den Weg gebracht, der von CDU, FDP und den Grünen mitgetragen wurde. Dazu ...

Mehr ...
28. September 2018 Pressemeldungen

Minister Stamp schließt Landesintegrationsrat von ...

Die Landesregierung hat einen Beirat für Teilhabe und Integration eingerichtet. Über 40 Expertinnen und Experten sollen das Integrationsministerium bei der im Koalitionsvertrag ...

Mehr ...
20. September 2018 Pressemeldungen

Politik in NRW muss sich stärker für EU-Fördermittel ...

Im Rahmen der von der EU-Kommission vorgelegten Legislativvorschläge für die EU-Förderperiode ab 2021 wird Nordrhein-Westfalen mit Kürzungen von etwa 14 Prozent bei den ...

Mehr ...
24. Februar 2016 Anträge

Gelingende Integration von Flüchtlingen. Ein ...

Grundlegendes Ziel der Integrationspolitik ist ein friedliches Zusammenleben aller Menschen unseres Landes in einer offenen, freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft. Das ...

Mehr ...
18. Oktober 2015 Publikationen

Asyl- und Flüchtlingspolitik in NRW

Seit Monaten kommen immer mehr Menschen nach Deutschland. Sie wurden in ihrer Heimat verfolgt und bedroht oder waren in großer Not. Auch wir in Nordrhein-Westfalen bieten den hier ...

Mehr ...