20.05.2019 | Pressemeldungen

Besondere Bedarfe aller Familienformen erkennen: Alleinerziehende Mütter und Väter stärker unterstützen!

Im Rahmen der Themenwoche „Kinder und Familien stark machen“ hat die SPD-Fraktion auch einen Antrag zur Unterstützung für alleinerziehende Mütter und Väter in NRW in das kommende Plenum eingebracht. Der Antrag schlägt einen 16 Punkte umfassenden Maßnahmenkatalog vor, der vor allem in den Bereichen Zeitsouveränität, Kinderbetreuung und Berufsperspektive Verbesserungen schaffen soll. Hierzu erklärt Regina Kopp-Herr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Landtagsfraktion:

„Wir müssen die Lebenssituation mit der besonderen Belastung durch Erziehung der Kinder, Beruf und Haushaltsführung von alleinerziehenden Müttern und Vätern in Nordrhein-Westfalen stärker in den Blick nehmen. Viele Alleinerziehende meistern ihre alltäglichen Herausforderungen sehr gut – dieser besonderen Leistung gebührt unsere volle Wertschätzung!

In Nordrhein-Westfalen ist der Anteil der Familienform, in der ein Elternteil die Kinder allein erzieht weiter gestiegen. Im Alltag bedeutet das leider auch, dass Alleinerziehende Mütter und Väter häufig finanziell schlechter gestellt sind als Eheleute mit Kindern. Eine aktuelle Auswertung des DGB kommt zu dem Ergebnis, dass 45 Prozent der Alleinerziehenden in NRW auf den Bezug von Hartz IV angewiesen sind. Diese Spirale gilt es aufzubrechen. Politische Stellschrauben müssen hier sowohl auf Landes- als auch der Bundesebene gedreht werden, um eine Verbesserung der Lebenssituation für Alleinerziehende zu erreichen.  Angefangen bei qualifizierten Beratungs- und Unterstützungsangeboten über die Verwirklichung beruflicher Perspektiven durch Teilzeit-Modelle bis hin zu ausreichenden Angeboten für eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung – all diese Maßnahmen müssen durch den Blick der Alleinerziehenden betrachtet werden.

Eine Möglichkeit, um eine Entlastung bei der Vereinbarkeit zwischen Familien- und Erwerbsleben alleinerziehender Eltern zu schaffen, könnte die Einführung eines Gutscheinsystems für haushaltsnahe Dienstleistungen sein. Damit können Alleinerziehende in regelmäßigen Abständen bei der Organisation des Familienalltags und des Erwerbslebens unterstützt werden und diese Zeit stärker ihren Familien widmen.“

Themenverwandte Nachrichten

30. September 2019 Pressemeldungen
15:29 Uhr

KiBiz bleibt Mumpitz - Reform fällt bei Experten durch

Der Ausschuss Kinder, Familie und Jugend des nordrhein-westfälischen Landtags setzt sich heute in einer Expertenanhörung mit dem neuen Kinderbildungsgesetz (KiBiz) auseinander. ...

Mehr ...
27. September 2019 Pressemeldungen

Fehlende Kita-Plätze: Chancen vergeben, statt neue zu ...

Das Statistische Bundesamt hat jetzt die aktuellen Zahlen zur Versorgung mit Kita-Plätzen veröffentlicht. Dazu erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion ...

Mehr ...
23. September 2019 Kompakt-Info

Kompaktinfo - Kibiz

Das sogenannte Kinderbildungsgesetz (Kibiz) ist und bleibt Mumpitz.

Mehr ...
31. Oktober 2019 Fraktion im Dialog

Starke Kinder - Starke Familien

Diskussionsveranstaltungen zum Kinderbildungsgesetz (KiBiz)

Mehr ...
7. September 2017 Aktuelles, Fachgespräch, Pressemeldungen

Neuer Aufbruch: Regionen stärken Impulse für den ...

In Deutschland wächst die Kluft zwischen den wirtschaftlich prosperierenden, den finanzstarken und den strukturschwachen Regionen. Schwächere Innovationspotentiale durch geringere ...

Mehr ...
23. September 2019 Kompakt-Info

Kompaktinfo - Kibiz

Das sogenannte Kinderbildungsgesetz (Kibiz) ist und bleibt Mumpitz.

Mehr ...
31. Oktober 2019 Fraktion im Dialog

Starke Kinder - Starke Familien

Diskussionsveranstaltungen zum Kinderbildungsgesetz (KiBiz)

Mehr ...
6. Juni 2019 Aktuelles

Zu Gast im Landtag: Kompetenzzentren Frau und Beruf

Zahlreiche Vertreterinnen der Kompetenzzentren Frau und Beruf waren am Mittwoch, 5. Juni, zu Gast im Arbeitskreis "Gleichstellung und Frauen". Die Kompetenzzentren leisten in ...

Mehr ...
19. Juli 2018 Aktuelles, Dokumente
14:10 Uhr

Positionspapier der SPD-Fraktion zum §219a StGB

Mehr ...
6. Juli 2018 Aktuelles, öffentliche Veranstaltungen, Pressemeldungen

Zur Cologne Pride: Viel erreicht – noch mehr zu tun.

Am Sonntag endet mit der großen CSD-Demo der 15. „Cologne Pride“. Hunderttausende werden bei der Parade die Straßen säumen und für LSBTTI*-Rechte friedlich und ausgelassen ...

Mehr ...
12. Dezember 2017 Aktuelles, Anträge

Anja Butschkau: Ärzt*innen dürfen für Information über ...

Ärzt*innen, die schwangere Frauen über einen Schwangerschaftsabbruch beraten, dürfen nicht kriminalisiert werden! Daher unterstützen wir die Gesetzesinitiative der ...

Mehr ...
30. September 2019 Pressemeldungen
15:29 Uhr

KiBiz bleibt Mumpitz - Reform fällt bei Experten durch

Der Ausschuss Kinder, Familie und Jugend des nordrhein-westfälischen Landtags setzt sich heute in einer Expertenanhörung mit dem neuen Kinderbildungsgesetz (KiBiz) auseinander. ...

Mehr ...
27. September 2019 Pressemeldungen

Fehlende Kita-Plätze: Chancen vergeben, statt neue zu ...

Das Statistische Bundesamt hat jetzt die aktuellen Zahlen zur Versorgung mit Kita-Plätzen veröffentlicht. Dazu erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion ...

Mehr ...
11. September 2019 Pressemeldungen

Kinder müssen vor Qualm im Auto geschützt werden

Die Landesregierung hat heute eine Bundesratsinitiative für ein Rauchverbot in Autos bei Anwesenheit von Kindern und Schwangeren angekündigt. Dazu erklärt Dennis Maelzer, ...

Mehr ...
18. Juli 2019 Pressemeldungen

"Stamps Konzept ist ein erster Schritt - aber kein Ersatz ...

NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) hat heute sein Impulspapier zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gegen Kinder vorgestellt. Dazu erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer ...

Mehr ...
19. Juli 2018 Aktuelles, Dokumente
14:10 Uhr

Positionspapier der SPD-Fraktion zum §219a StGB

Mehr ...
13. Juni 2019 Anträge
09:17 Uhr

Antrag Kinder- und Jugendticket landesweit

Eine umfassende und nachhaltige Verkehrswende kann nur gelingen, wenn der Öffentliche Personennahverkehr deutlich gestärkt und ausgebaut wird. Hierbei kann es nur eine ...

Mehr ...
12. Dezember 2017 Aktuelles, Anträge

Anja Butschkau: Ärzt*innen dürfen für Information über ...

Ärzt*innen, die schwangere Frauen über einen Schwangerschaftsabbruch beraten, dürfen nicht kriminalisiert werden! Daher unterstützen wir die Gesetzesinitiative der ...

Mehr ...