03.06.2013 | Pressemeldungen 0:00 Uhr

Bernhard von Grünberg: „Die türkische Regierung muss auf Demonstranten zugehen“

Am Wochenende haben tausende Menschen in NRW bei Kundgebungen ihre Solidarität mit der aktuellen Protestbewegung in der Türkei zum Ausdruck gebracht. Dazu erklärt Bernhard „Felix“ von Grünberg, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

„Die jüngsten Demonstrationen in der Türkei sind Ausdruck einer selbstbewussten und wachen Zivilgesellschaft. Das wird auch in unserem Land mit seinen vielen türkischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit großer Anteilnahme verfolgt. Die Menschen in der Türkei wollen die Entwicklung ihres Landes politisch mitgestalten. Es ist ihr demokratisches Recht, dies in friedlichen Kundgebungen zum Ausdruck zu bringen.

Die türkische Regierung muss diesem öffentlichen Widerspruch gegen ihre Politik angemessenen Raum geben. Der unverhältnismäßige Einsatz polizeilicher Mittel ist ebenso zu verurteilen wie die Einschränkung der Presseberichterstattung und die zahllosen Gerichtsverfahren gegen Journalisten. Regierung wie Demonstrierende sollten jetzt jede weitere Eskalation – insbesondere gewalttätige – vermeiden und miteinander das Gespräch zu suchen. Es liegt in der ausdrücklichen Verantwortung der türkischen Regierung, dazu den ersten Schritt zu tun.

Gerade die Menschen in NRW mit türkischem Migrationshintergrund können Mittler für Demokratie und Rechtstaatlichkeit in ihrer früheren Heimat sein. Das ist gut so. Aber auch wir in Deutschland müssen umgekehrt die Mitwirkungsrechte der Menschen mit Migrationshintergrund stärken, zum Beispiel durch die Ermöglichung einer doppelten Staatsangehörigen und der Einführung eines kommunalen Ausländerwahlrechts.“

<form method="get" action="/spdinternet/www/webmaster/suche/controller.jsp" id="formsuche">

<input value="suchen ..." maxlength="20" type="text" name="words" />

</form>

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Themenverwandte Nachrichten

14. Mai 2018 Pressemeldungen

Wahlen in der Türkei – Genug der Willkür!

Die nahenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei beschäftigen auch die in Nordrhein-Westfalen lebenden Türken. Dazu erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer ...

Mehr ...
30. April 2018 Pressemeldungen
14:01 Uhr

Abschiebehaftanstalt in Büren: Hat Minister Stamp die ...

Zu den aktuellen Vorfällen in der Abschiebehaftanstalt in Büren erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Vorfälle in der ...

Mehr ...
19. April 2018 Pressemeldungen

Das Land NRW braucht einen Antisemitismus-Beauftragten

Die SPD-Fraktion im Landtag hat einen Antrag auf Berufung eines Antisemitismus-Beauftragten für Nordrhein-Westfalen gestellt. Dazu erklärt Elisabeth Müller-Witt, Sprecherin der ...

Mehr ...
18. April 2018 Aktuelles

Mitte-Rechts gefährdet die politische Teilhabe von ...

Sehr gut besucht war ein Fachgespräch mit Expertinnen und Experten zur Zukunft der Integrationsräte in NRW, zu dem die SPD-Fraktion im Landtag NRW eingeladen hatte. Dazu erklärt ...

Mehr ...
17. April 2018 Termine, öffentliche Veranstaltungen, Landtagstalk
17:30 Uhr

Landtagstalk "Zukunft der Integrationsräte"

Landtagstalk zum Thema "Die Zukunft der Integrationsräte" am 17.04.2018 um 17.30 Uhr im SPD-Fraktionssaal.

Mehr ...
30. September 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zum Integrationsplan NRW (aktl.)

Wir haben die Basis für eine gelingende Integration bereits geschaffen und Bauen unsere vorhandene Struktur konsequent und flächendeckend aus.

Mehr ...
3. März 2016 Kompakt-Info

Kompakt-Info zum Integrationsplan für NRW

Integration benötigt ein klares Leitbild. Grundlegendes Ziel unserer Integrationspolitik ist ein friedliches Zusammenleben aller Menschen unseres Landes in einer offenen, ...

Mehr ...
18. April 2018 Aktuelles

Mitte-Rechts gefährdet die politische Teilhabe von ...

Sehr gut besucht war ein Fachgespräch mit Expertinnen und Experten zur Zukunft der Integrationsräte in NRW, zu dem die SPD-Fraktion im Landtag NRW eingeladen hatte. Dazu erklärt ...

Mehr ...
21. Juli 2016 Aktuelles

"Wir verurteilen jede Form der Gewalt"

Ein gemeinsamer Appell der türkeistämmigen Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag zu den Ereignissen in der Türkei und ihren Auswirkungen in NRW.

Mehr ...
14. Mai 2018 Pressemeldungen

Wahlen in der Türkei – Genug der Willkür!

Die nahenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei beschäftigen auch die in Nordrhein-Westfalen lebenden Türken. Dazu erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer ...

Mehr ...
30. April 2018 Pressemeldungen
14:01 Uhr

Abschiebehaftanstalt in Büren: Hat Minister Stamp die ...

Zu den aktuellen Vorfällen in der Abschiebehaftanstalt in Büren erklärt Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Vorfälle in der ...

Mehr ...
19. April 2018 Pressemeldungen

Das Land NRW braucht einen Antisemitismus-Beauftragten

Die SPD-Fraktion im Landtag hat einen Antrag auf Berufung eines Antisemitismus-Beauftragten für Nordrhein-Westfalen gestellt. Dazu erklärt Elisabeth Müller-Witt, Sprecherin der ...

Mehr ...
11. April 2018 Pressemeldungen

Purer Populismus statt gezielter Integrationspolitik

Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW, erklärt zu der Forderung, ein Kopftuch-Verbot für muslimische Mädchen unter 14 Jahren zu erlassen:
 ...

Mehr ...
24. Februar 2016 Anträge

Gelingende Integration von Flüchtlingen. Ein ...

Grundlegendes Ziel der Integrationspolitik ist ein friedliches Zusammenleben aller Menschen unseres Landes in einer offenen, freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft. Das ...

Mehr ...
18. Oktober 2015 Publikationen

Asyl- und Flüchtlingspolitik in NRW

Seit Monaten kommen immer mehr Menschen nach Deutschland. Sie wurden in ihrer Heimat verfolgt und bedroht oder waren in großer Not. Auch wir in Nordrhein-Westfalen bieten den hier ...

Mehr ...