20.03.2017 | Pressemeldungen

Andreas Becker: „Äußerungen von Klaus Voussem sind peinlich“

Zu den aktuellen Äußerungen des verkehrspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion im Landtag NRW, Klaus Voussem, zum Bundesfernstraßenbau in Nordrhein-Westfalen, erklärt Andreas Becker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

"Die verkehrspolitischen Aussagen des CDU-Politikers Klaus Voussem sind realitätsfremd und im Grunde eine Beleidigung für jeden Sachkundigen. Fest steht, dass die Staubeseitigung in NRW höchste Priorität genießt.

Die Reparatur maroder Bundestraßen und Autobahnen ist ohne Baustellen nun einmal nicht möglich, denn gegen Stau hilft nur Bau. Die pro Jahr investierten Finanzvolumina für Reparatur und Neubau von Bundesfernstraßen überschreiten jährlich die Marke von einer Milliarde Euro.

40 Prozent aller Projekte im neuen Bundesverkehrswegeplan 2030 in der Kategorie "Vordringlicher Bedarf mit Engpassbeseitigung" werden in NRW durchgeführt.

Dies ist das Ergebnis der konsequenten Verkehrspolitik unserer Landesregierung mit Landesverkehrsminister Michael Groschek (SPD). Eine bessere Anti-Stau-Politik hat es nie gegeben."

Anhänge, Downloads und weiterführende Links