Dietmar Bell

Beruf:
Geschäftsführer Gewerkschaft ver.di
Geburtstag:
30.03.1961
Wahlkreis:
Wuppertal I
Zuständig für:
Stadtbezirke Barmen (teilw.), Oberbarmen, Heckinghausen, Langerfeld-Beyenburg, Ronsdorf

Funktion(en)

  • Wissenschaftspolitscher Sprecher

Biographie

Geboren am 30. März 1961 in Wuppertal; verheiratet.

Abitur 1980. Tätigkeit als Krankenpflegehelfer und Auslieferungsfahrer 1980 bis 1983. 1983 bis 1986 Ausbildung zum Krankenpfleger. 1986 bis 1988 Tätigkeit auf einer neurologischen Intensivstation. Absolvent des 42. Studienganges der Sozialakademie Dortmund 1988 bis 1989. Gewerkschaftssekretär der ÖTV-Wuppertal 1991 bis 1999, seit 1999 Geschäftsführer der Gewerkschaft ÖTV/ver.di Wuppertal.

Politischer Lebenslauf

Mitglied der SPD seit 1992. Seit 2003 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Wuppertal. 2005 bis 2007 stellvertretender Regionsvorsitzender der SPD Niederrhein. Mitglied des SPD-Landesvorstandes NRW 2007 bis 2009. Mitglied der Gewerkschaft ÖTV/ver.di seit 1984.

Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 9. Juni 2010 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012. (2010 bis 2012 verkürzte Wahlperiode infolge Selbstauflösung des Landtags)

Anhänge, Downloads und weiterführende Links

Mitgliedschaft in Arbeitskreisen (stellvertretendes Mitglied)

Meldungen & Material

21. November 2019 Landtagstalk
17:30 Uhr

LandtagsTalk mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil

Wir befinden uns inmitten eines digitalen Strukturwandels, von dem ganze Wirtschaftssektoren, Branchen und Unternehmen unterschiedlich betroffen sind. Arbeits- und ...

Mehr ...
10. Oktober 2019 Pressemeldungen

Semesterstart in NRW – Diese Landesregierung tut nichts ...

Heute wurde im nordrhein-westfälischen Landtag auf Antrag der SPD-Fraktion im Rahmen der Aktuellen Stunde über das Thema bezahlbarer Wohnraum für Studierende diskutiert. Dazu ...

Mehr ...
12. Juli 2019 Pressemeldungen

Studie belegt: Die Landesregierung ist zum Handeln ...

Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat heute eine Studie zur Studiensituation und sozialen Lage der Lehramtsstudierenden in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Zu ...

Mehr ...
11. Juli 2019 Pressemeldungen

Schwarz-Gelbes Hochschulgesetz – beispiellose ...

Heute wurde im nordrhein-westfälischen Landtag abschließend über das von der Landesregierung eingebrachte Hochschulgesetz beraten. Mit einem Entschließungsantrag kritisierte die ...

Mehr ...
21. November 2019 Landtagstalk
17:30 Uhr

LandtagsTalk mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil

Wir befinden uns inmitten eines digitalen Strukturwandels, von dem ganze Wirtschaftssektoren, Branchen und Unternehmen unterschiedlich betroffen sind. Arbeits- und ...

Mehr ...
10. Oktober 2019 Pressemeldungen

Semesterstart in NRW – Diese Landesregierung tut nichts ...

Heute wurde im nordrhein-westfälischen Landtag auf Antrag der SPD-Fraktion im Rahmen der Aktuellen Stunde über das Thema bezahlbarer Wohnraum für Studierende diskutiert. Dazu ...

Mehr ...
12. Juli 2019 Pressemeldungen

Studie belegt: Die Landesregierung ist zum Handeln ...

Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat heute eine Studie zur Studiensituation und sozialen Lage der Lehramtsstudierenden in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Zu ...

Mehr ...
11. Juli 2019 Pressemeldungen

Schwarz-Gelbes Hochschulgesetz – beispiellose ...

Heute wurde im nordrhein-westfälischen Landtag abschließend über das von der Landesregierung eingebrachte Hochschulgesetz beraten. Mit einem Entschließungsantrag kritisierte die ...

Mehr ...
3. April 2019 Pressemeldungen

Der Wissenschaftsstandort NRW hat Besseres verdient! Das ...

Heute fand im nordrhein-westfälischen Landtag die Sachverständigenanhörung zum Gesetzesentwurf der Landesregierung zur Änderung des Hochschulgesetzes statt. Das Hochschulgesetz ...

Mehr ...
11. September 2014 Videos

Rede von Dietmar Bell zum Hochschulzukunftsgesetz am ...

Mehr ...

Adressen

Landtagsbüro
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf

Tel.: +49 211 884 2686
Fax: +49 211 884 3357
Mail: dietmar.bell@landtag.nrw.de
Wahlkreisbüro
Robertstraße 5a
42107 Wuppertal

Tel.: +49 202 4782550
Fax: +49 202 47825520