23. Oktober 2020

Wir setzen unsere Auseinandersetzung um eine geschlechtergerechte Gesellschaft fort

Das Brandenburger Landesverfassungsgericht erklärte heute die brandenburgischen Vorgaben für eine Paritätsgesetz für verfassungswidrig. Dazu erklären Regina Kopp-Herr, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Anja Butschkau, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD im Landtag NRW:

„Von Anfang an war klar, dass wir bei der Einbringung des Gesetzentwurfes mit Widerständen zu rechnen haben. Wir lassen uns durch diese Urteile nicht von unserem Weg abbringen, durch die Einbringung eines Paritätsgesetzes mehr Geschlechtergerechtigkeit einzufügen im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Und damit sind wir nicht alleine: Zahlreiche Bewertungen von Verbänden zu unseren eingebrachten Ideen machen deutlich, dass es sich lohnt, für eine wirklich gerechte parlamentarische Teilhabe von Frauen zu kämpfen. So stellt unter anderem der Landesverband des Deutschen Juristinnenbunds ausdrücklich die Verfassungskonformität und die Verhältnismäßigkeit für eine NRW-Regelung fest.

Nach Thüringen, wo die AFD gegen das Paritätsgesetz geklagt hatte, treten in Brandenburg AFD und NPD gemeinsam gegen die bessere politische Partizipation von Frauen an. Wir gehen vor diesem rechten rückschrittlichen Gesellschaftsbild nicht in die Knie. Ganz im Gegenteil: Für die SPD-Fraktion im Landtag NRW sind diese fortschrittsfeindlichen Bestrebungen ein Ansporn, den Weg für eine paritätische und damit gerechte Besetzung der Wahllisten genau jetzt weiter zu gehen.“

Regina Kopp-Herr

stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Anja Butschkau

Frauenpolitische Sprecherin
Telefon: +49 211 884 2638 Fax: +49 211 884 3125 E-Mail: anja.butschkau@landtag.nrw.de

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Regina Kopp-Herr

stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Anja Butschkau

Frauenpolitische Sprecherin
Telefon: +49 211 884 2638 Fax: +49 211 884 3125 E-Mail: anja.butschkau@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

„§ 218 StGB streichen: Stärkung der Selbstbestimmung von Frauen endlich ernst nehmen

Auch nach 150 Jahren sind Schwangerschaftsabbrüche nach geltendem Recht in…
Mehr erfahren >

10 Jahre Istanbul-Konvention: Gemeinsam für die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Istanbul-Konvention erklären Regina Kopp-Herr, stellvertretende…
Mehr erfahren >

Bewährte Strukturen der Frauenhilfe nicht zerschlagen – Weiterentwicklung nur mit den Profis vor Ort

Zu den Ankündigungen der Landesregierung, die etablierte Frauenhilfe-Infrastruktur zu sogenannten…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen