30. Mai 2018

Wir brauchen einen Aufbau West für die Schieneninfrastruktur

Anlässlich der Diskussion über zukünftige Fernverkehrsangebote der Deutschen Bahn in der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags erklärt Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Diskussion über den Bericht der Deutschen Bahn ist gut gemeint, aber nicht zielführend. Die Optimierung des Schienenfernverkehrs kommt seit Jahren nicht voran, weil die Ursachen der Entwicklungshemmnisse nicht angegangen werden. Fakt ist, dass wir einen erheblichen Ausbau der Schieneninfrastruktur auch jenseits des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) brauchen. Nur so können verbesserte Angebote der Deutschen Bahn in Nordrhein Westfalen wirklich realisiert werden.

Wir brauchen einen Aufbau West für die Schieneninfrastruktur in Nordrhein-Westfalen: Abbau des Investitionsstaus, deutlicher Ausbau der Schieneninfrastruktur, vereinfachte Planungs- und Rechtsverfahren und deutlich mehr Geld für die Schiene und die Bahnhöfe.
Dazu braucht es eine entschlossene Bundesregierung und eine Landesregierung NRW, die sich aktiv in diesen Prozess einbringt. Davon ist aber leider nichts zu sehen.“

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Sorry, we couldn't find any posts. Please try a different search.

Diese Seite teilen

Teilen