31. März 2021

Werde mich ab Samstag um Termin für Impfung mit AstraZeneca bemühen

Zur heutigen Ankündigung von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, auf Grundlage der Empfehlung der Ständigen Impfkommission nunmehr Über-60-Jährige mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca zu impfen, erklärt Josef Neumann, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW: 

„Wir müssen jetzt alles daran setzen, dass die Impfkampagne nicht noch mehr ins Stottern gerät. Der begrenzte Einsatz des Impfstoffs von AstraZeneca stellt die Verantwortlichen dabei natürlich vor neue Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass sich alle Menschen ab 60 Jahre jetzt auch für eine Impfung mit AstraZeneca entscheiden. Wie Gesundheitsminister Laumann sehe auch ich für mich persönlich dabei keine Probleme. Daher werde ich mich als 60-Jähriger bereits ab Samstag um einen entsprechenden Impftermin bemühen und hoffe, dass so viele Menschen wie möglich ebenfalls von diesem Angebot Gebrauch machen. Allerdings muss die Landesregierung dafür Sorge tragen, dass ab Samstag auch alles reibungslos funktioniert. Dass die Kommunen von den geplanten Maßnahmen der Landesregierung wiederholt nur aus den Medien erfahren haben, zeugt nicht von einem planvollen Vorgehen. Ein erneutes organisatorisches Termin-Chaos kann jetzt keiner gebrauchen.“     

Josef Neumann

Sprecher für Gesundheit, Arbeit und Soziales und Sprecher in der Enquetekommission "Einsamkeit"
Telefon: +49 211 884 4561 Fax: +49 211 884 3640 E-Mail: josef.neumann@landtag.nrw.de

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Josef Neumann

Sprecher für Gesundheit, Arbeit und Soziales und Sprecher in der Enquetekommission "Einsamkeit"
Telefon: +49 211 884 4561 Fax: +49 211 884 3640 E-Mail: josef.neumann@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Die Landesregierung sorgt mit ihrem Handeln für Verwirrung

In Solingen kam es am gestrigen Montag (26.07.2021) zu einem…
Mehr erfahren >

Ende des Alltagshelfer-Programms ist ein großer Fehler

Die Landesregierung lässt das Kita-Helfer-Programm zur Unterstützung des pädagogischen Personals…
Mehr erfahren >

Keine Krankenhausschließungen in NRW

Die Debatte um drohende Krankenhausschließungen in NRW bleibt aktuell. So…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen