14. August 2017

Sarah Philipp: „Landesregierung hat auch beim Azubi-Ticket kein Konzept“

Zum von CDU und FDP im Koalitionsvertrag angekündigten Azubi-Ticket erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sarah Philipp nach der von der Landesregierung beantworteten Kleinen Anfrage:

„Die Antwort der Landesregierung auf meine Kleine Anfrage zur Einführung eines Azubi-Tickets in Nordrhein-Westfalen enthält nicht mehr als warme Luft.

Es wird immer deutlicher, dass viele Wahlversprechen von CDU und FDP substanzlos sind. Es kann nicht sein, dass bis heute keinerlei Konzept hinter diesem Versprechen steht.

Die Landesregierung weiß offenkundig bis heute nicht, welchen Personenkreis sie zu welchen Konditionen überhaupt mit einem solchen vergünstigten Ticket versehen will, geschweige denn, wie viel Geld sie dafür bereitstellen wird.

Das ist verantwortungslose Ankündigungspolitik und letztlich nicht mehr als Wählertäuschung.“

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Landesregierung verkennt die Bedeutung von Tests im Kampf gegen Corona

Wie die Landesregierung bekanntgegeben hat, sollen Lehrkräfte und Kita-MitarbeiterInnen künftig…
Mehr erfahren >

Digitalen Wandel begleiten, damit es mehr Sieger als Verlierer gibt

Zur Veröffentlichung des Abschlussberichtes der Enquetekommission „Digitale Transformation der Arbeitswelt…
Mehr erfahren >

Leid von Verschickungskindern endlich anerkennen

SPD-Fraktion im Landtag NRW will Verschickungskindern bei Aufarbeitung ihrer Geschichte…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen