14. August 2017

Sarah Philipp: „Landesregierung hat auch beim Azubi-Ticket kein Konzept“

Zum von CDU und FDP im Koalitionsvertrag angekündigten Azubi-Ticket erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sarah Philipp nach der von der Landesregierung beantworteten Kleinen Anfrage:

„Die Antwort der Landesregierung auf meine Kleine Anfrage zur Einführung eines Azubi-Tickets in Nordrhein-Westfalen enthält nicht mehr als warme Luft.

Es wird immer deutlicher, dass viele Wahlversprechen von CDU und FDP substanzlos sind. Es kann nicht sein, dass bis heute keinerlei Konzept hinter diesem Versprechen steht.

Die Landesregierung weiß offenkundig bis heute nicht, welchen Personenkreis sie zu welchen Konditionen überhaupt mit einem solchen vergünstigten Ticket versehen will, geschweige denn, wie viel Geld sie dafür bereitstellen wird.

Das ist verantwortungslose Ankündigungspolitik und letztlich nicht mehr als Wählertäuschung.“

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Verwirrung um Kinderkrankengeld – Eltern brauchen schnell Klarheit

Im Zusammenhang mit der Möglichkeit zur Ausweitung des Kinderkrankengelds droht…
Mehr erfahren >

Mögliche Übergriffe und Misshandlungen gegenüber Menschen mit Behinderung im Wittekindshof sind nicht hinnehmbar und müssen vollständig aufgeklärt werden

Anlässlich der jüngsten Medienberichterstattung über mögliche Übergriffe und Misshandlungen gegenüber…
Mehr erfahren >

Corona-Verimpfung: Die Landesregierung muss für einen einheitlichen und transparenten Prozess sorgen

Auf Antrag von SPD und GRÜNEN kam der Gesundheitsausschuss des…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen