31. August 2017

Norbert Römer/Martin Börschel: „Fehlstart der Regierung Laschet komplett“

„Wir begrüßen es ausdrücklich, dass Ministerpräsident Laschet nach zwei Tagen Bedenkzeit unserer Forderung gefolgt ist und seinem Minister Holthoff-Pförtner die Zuständigkeit für die Medienpolitik entzieht. Er korrigiert seinen schweren Fehler, der niemals hätte passieren dürfen: Ein Verleger kann kein Medienminister sein, die Interessenkonflikte lagen dabei auf der Hand. Laschet hat bei dieser Personalie jegliches politisches Gespür vermissen lassen. Einem Ministerpräsidenten darf so etwas nicht passieren.
Es ist eine schwarze Woche für Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen. Noch nicht einmal 100 Tage ist diese Koalition im Amt und schon hat sie in der Haushaltspolitik eines ihrer zentralen Wahlversprechen gebrochen und musste eine krasse personelle Fehlentscheidung korrigieren. Der Fehlstart der Regierung Laschet ist komplett.“

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Wie steht Ministerpräsident Armin Laschet zum Öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Das Nachrichtenportal Spiegel online berichtete zuletzt von einem Papier, in…
Mehr erfahren >

Rundfunkstaatsvertrag bleibt auf der Strecke

Durch die Entscheidung von Ministerpräsident Reiner Haseloff den Staatsvertrag zur…
Mehr erfahren >

Tatenlosigkeit der Landesregierung setzt Lokalfunk zusätzlich unter Druck

Die 44 NRW-Lokalradios stehen zunehmend unter Druck: Im Jahr 2021…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen