22. November 2017

Jochen Ott: „Gleiche Arbeit muss auch gleich entlohnt werden“

In einer Expertenanhörung befasste sich der Schulausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags heute mit dem SPD-Antrag „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit und Sicherung der Unterrichtsversorgung“. Dazu erklärt Jochen Ott, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

„Wir sehen in der Anhörung und den Einschätzungen der meisten Experten eine gute Bestätigung für unseren Antrag. Seit dem Jahr 2009 durchlaufen alle Lehramtsanwärter die gleiche und gleich lange universitäre Ausbildung. Da ist es nicht nur logisch, sondern vor allem auch gerecht, die fertig ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer auch  gleich nach der Besoldungsstufe a 13/E 13 zu bezahlen. Wir stehen damit an der Seite der Gewerkschaft GEW und dem Verband Bildung und Erziehung (VBE). Dieser Schritt wär auch ein wichtiger Beitrag für eine Behebung des Lehrermangels und damit der Sicherung der Unterrichtsversorgung.“

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Maskenpflicht an Schulen erneut Ausdruck von bildungspolitischer Planlosigkeit

Zum angepassten Schulbetrieb nach den Herbstferien, wie ihn NRW-Schulministerin Gebauer…
Mehr erfahren >

Brauchen im Land zentrale Servicestrukturen für die Digitalisierung an Schulen

Schulleiterinnen und Schulleiter bewerten die Digitalisierung an NRW-Schulen laut einer…
Mehr erfahren >

Einstellung kostenloser Tests für Kita-Beschäftigte und Lehrkräfte falsche Entscheidung

Wie WAZ.de heute (23. September 2020) berichtet, will das Land…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen