18. August 2020

Eine große Feier zum Landesgeburtstag ist jetzt genau das falsche Zeichen!

SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Kutschaty fordert den Ministerpräsidenten auf, die Feierlichkeiten für den 74. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen am Samstag, den 22. August 2020, in Köln abzusagen:

„Der Bundesgesundheitsminister fordert die Menschen auf, selbst auf die Feiern von Hochzeiten im größeren Umfang zu verzichten. Dabei ist die Hochzeit für viele Menschen ein einmaliger Moment. Aber große Feiern bergen im Augenblick ein kaum zu beherrschendes Infektionsrisiko.“

Hintergrund dieser Warnung des Bundesgesundheitsministers sind die vielen bundesweit auftretenden Neuinfektionen nach privaten oder öffentlichen Feiern.

Was ist das für ein Signal, wenn das Land auf der einen Seite von jedem Bürger Verzicht einfordert und auf der anderen Seite selbst im großen Stil feiert? Das werden die Menschen nicht nachvollziehen können und dementsprechend sinkt auch ihre Bereitschaft, selbst zu verzichten.

Daher fordere ich den Ministerpräsidenten auf, diese Feierlichkeiten abzusagen und statt dessen im nächsten Jahr ein großes Bürgerfest zum 75. Landesgeburtstag durchzuführen, wenn es dann einen Impfstoff gibt. Dann haben wir doppelt Grund zur Freude!

Frau Ministerpräsidentin a. D. Hannelore Kraft und ich werden in keinem Fall am Samstag an der Feier teilnehmen. Dies gilt auch für die weiter eingeladenen Abgeordneten der SPD-Landtagsfraktion.“ 

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Laschet kommentiert statt zu agieren. Wir brauchen jetzt ein „Lagebild Corona-Cluster

Zur heutigen Pressekonferenz von Ministerpräsident Armin Laschet erklärt Thomas Kutschaty,…
Mehr erfahren >

Landesregierung muss nach MPK endlich ihre Hausaufgaben erledigen

Zur gestrigen Vereinbarung der Ministerpräsident*Innen-Konferenz äußert sich Thomas Kutschaty, Vorsitzender…
Mehr erfahren >

Laschet verliert wieder kein Wort zu Kitas, Schulen, zum Schutz des Arbeitsplatzes oder zum Personennahverkehr

Zum heutigen Pressebriefing des Ministerpräsidenten zur aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen