25. März 2020

Durchführung der Abiturprüfungen richtig – jetzt muss ein fairer Zeitplan her

Zur Ankündigung, dass es in diesem Jahr trotz der Corona-Krise Abiturprüfungen geben wird, erklärt Jochen Ott, schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Abiturprüfungen sollen in diesem Jahr stattfinden. Hierauf haben sich die Kultusminister heute geeinigt. Diese Einigung begrüßen wir, aber die Vereinbarung gilt es auch genau zu prüfen, damit unseren Schülerinnen und Schülern in NRW keine Nachteile daraus erwachsen.

Der Unterrichtsausfall und die recht unterschiedliche Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit Lernaufgaben aufgrund der technischen Ausstattung der Schulen, darf nicht zum Nachteil der Schülerinnen und Schüler gereichen.

Wir erwarten von Ministerin Gebauer nicht nur einen nachvollziehbaren Fahrplan, der faire Abiturprüfungen ermöglicht, sondern auch Planungssicherheit für unsere Schülerinnen und Schüler. Klar ist: Die abgelegten Prüfungen müssen bundesweit anerkannt werden.“

Jochen Ott

stellvertretender Fraktionsvorsitzender Schulpolitischer Sprecher
Telefon: +49 211 884 2323 Fax: +49 211 884 3215 E-Mail: jochen.ott@landtag.nrw.de

Jochen Ott

stellvertretender Fraktionsvorsitzender Schulpolitischer Sprecher
Telefon: +49 211 884 2323 Fax: +49 211 884 3215 E-Mail: jochen.ott@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Maskenpflicht an Schulen erneut Ausdruck von bildungspolitischer Planlosigkeit

Zum angepassten Schulbetrieb nach den Herbstferien, wie ihn NRW-Schulministerin Gebauer…
Mehr erfahren >

Laschet kommentiert statt zu agieren. Wir brauchen jetzt ein „Lagebild Corona-Cluster

Zur heutigen Pressekonferenz von Ministerpräsident Armin Laschet erklärt Thomas Kutschaty,…
Mehr erfahren >

Landesregierung muss nach MPK endlich ihre Hausaufgaben erledigen

Zur gestrigen Vereinbarung der Ministerpräsident*Innen-Konferenz äußert sich Thomas Kutschaty, Vorsitzender…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen