14. März 2018

Die Zukunft der Arbeit gestalten – Landtagstalk der SPD-Fraktion

Der digitale Wandel transformiert die Arbeitswelt. Arbeit und Arbeitsabläufe werden in zunehmendem Maße automatisiert und verändern sich. Dieser Begeisterung für neue technische Möglichkeiten steht eine tiefe gesellschaftliche Verunsicherung gegenüber, ob und welche Tätigkeiten wegfallen könnten.  Um über diese Entwicklungen zu diskutieren, richtete die SPD-Fraktion am 13. März einen Landtagstalk unter dem Titel „Zwischen digitalem Fortschritt und gesellschaftlicher Verunsicherung – Wie gestalten wir die Zukunft der Arbeit?“ aus.
Die über 165 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft und Öffentlichkeit diskutierten dabei vor allem über die konkreten Herausforderungen, die sich durch den digitalen Wandel in der Arbeitswelt stellen.
Einig waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darin, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer frühzeitig und umfassend in digitale Transformationsprozesse eingebunden werden müssen. Bei der Gestaltung dieses Wandels komme den Gewerkschaften eine zentrale Rolle zu, etwa bei der betrieblichen Mitbestimmung. Die Aufgabe für die Politik besteht darin, präventive statt reaktive und nachholende Arbeitsmarktpolitik zu betreiben; eine Politik, die den Menschen im Kontext der Digitalisierung in den Mittelpunkt stellt. Die SPD-Fraktion nimmt diese Herausforderung an. 

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Digitalstrategie der Schulministerin von Erfolgsgeschichte weit entfernt

Zur heute von Schulministerin Gebauer vorgestellten Digitalstrategie an Schulen des…
Mehr erfahren >

Eigenlob statt Eigenleistung – Landesregierung beschränkt sich bei Digitalisierung auf Ankündigen und Schönfärben

Zur heutigen Pressekonferenz von Digitalminister Pinkwart zur Umsetzung der Digitalisierung…
Mehr erfahren >

Minister Pinkwart muss die Digitalisierung der Verwaltung jetzt zur Chefsache machen

Zum aktuellen Stand der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes durch die Landesregierung…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen