06. September 2017

Christian Dahm/André Stinka: „Schulze Föcking kann offene Fragen nicht beantworten“

In der heutigen Sitzung des Umweltausschusses ging es um den Skandal im Schweinemastbetrieb der NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking. Dazu erklären Christian Dahm, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW, und André Stinka, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:
„Die Ministerin leistet weiterhin keinen ausreichenden Beitrag zur Aufklärung des Tiermastskandals in ihrem Familienbetrieb. Auf zu viele Fragen der SPD-Landtagsfraktion gab die CDU-Landwirtschaftsministerin keine Antwort. Auch die Fragen, wie es unmittelbar vor der Ausstrahlung des TV-Berichts über die skandalösen Zustände auf dem Hof Schule Föcking zu einer entlastenden Kontrolle des Kreisveterinärs kommen konnte, blieben unbeantwortet.
Die Ministerin ist unfähig, ein Wort des Bedauerns über die gezeigten Tierqualen in ihrem Betrieb auszusprechen. Sie verwechselt weiterhin ihre Privatinteressen mit ihren Aufgaben als Ministerin. So verwies sie mehrfach in der Ausschusssitzung auf die Stellungnahme ihres Ehemannes, die der gegenüber Medien abgegeben hat. Das ist rechtlich wertlos und kein Dokument der Fachaufsicht. Sie macht sich ausdrücklich eine Stellungnahme von jemanden zu eigen, gegen den der Staatsanwalt ermittelt. Das ist fahrlässig.
Der Interessenkonflikt ist nicht ausgeräumt. Sie ist als Ministerin für das Tierwohl zuständig, verteidigt aber vehement skandalöse Zustände auf ihrem eigenen Hof. Ein Wort des Bedauerns war im Ausschuss von ihr nicht zu hören.
Für uns sind weiter viele Fragen offen. Wir werden das von uns in Auftrag gegebene Wortprotokoll der Sitzung sorgfältig studieren und uns die nächsten Schritte sorgfältig überlegen.“

Andreas Hahn

Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 211 884 2808 Fax: +49 211 884 2042 E-Mail: andreas.hahn@landtag.nrw.de

Unser Newsletter

Weitere Pressemeldungen

Im Krisenfall bleibt die Landesregierung hinter ihren Möglichkeiten zurück

Zur heutigen Sondersitzung des Innenausschusses anlässlich der Flutkatastrophen in Nordrhein-Westfalen…
Mehr erfahren >

Die Solidarität der Menschen in der Not beeindruckt mich – jetzt brauchen sie aber schnelle und unbürokratische Hilfe

Der unwetterartige Dauerregen in Nordrhein-Westfalen hat in weiten des…
Mehr erfahren >

Volksinitiative setzt sich durch – voller Erfolg für den Erhalten der Artenvielfalt in NRW

Die Landesverbände des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND),…
Mehr erfahren >

Diese Seite teilen

Teilen